Ballettdirektor geehrt:

Choreograph Ralf Dörnen erhält Kulturpreis des Landes

Künstler wie der Maler Oskar Manigk, der Schriftsteller Walter Kempowski und der Filmemacher Dieter Schumann gehörten schon zu den Preisträgern. Nun geht die höchste Kulturauszeichung des Landes erstmals an einen Choreographen.

Ralf Dörnen erhielt seine Ballettausbildung am Institut für Bühnentanz in Köln und an der Hamburgischen Staatsoper.
Theater Vorpommern Ralf Dörnen erhielt seine Ballettausbildung am Institut für Bühnentanz in Köln und an der Hamburgischen Staatsoper.

Der Ballettmeister und Chefchoreograph am Theater Vorpommern, Ralf Dörnen, erhält den diesjährigen Kulturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern. „Ralf Dörnen steht für Tanz auf höchstem Niveau, mutige Inszenierungen und die Übernahme von Verantwortung für Greifswald und ganz Vorpommern“, sagte Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) am Donnerstag in Schwerin.Die von ihm jährlich organisierte Ballett-Benefiz-Gala gehöre zu den kulturellen Höhepunkten der Stadt.

Die Auszeichnung, die mit 10 000 Euro dotiert ist, soll am 28. November in Schwerin überreicht werden.

Der mit 5000 Euro dotierte Kulturförderpreis geht den Angaben zufolge an das Festival „Schönberger Musiksommer“ mit der St. Laurentiuskirche als zentralem Spielort. Das vor 30 Jahren gegründete Festival in der nordwestmecklenburgischen Kleinstadt Schönberg werde von einer kleinen, sehr engagierten und begeisterten Gruppe organisiert, sagte Sellering. Gemeinsam hätten es die Organisatoren geschafft, dass sich die Menschen in Schönberg und Umgebung zur Musik, zur Kirche, zum Ort und zu ihrer Region bekennen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung