Von Kraftwerk bis Grönemeyer:

Das sind die Konzert-Highlights 2015

50 Jahre Scorpions, Abschied von Unheilig und ein besonderes Gastspiel von Kraftwerk: Das Konzertjahr 2015 hält jede Menge Highlights parat.

Ralf Hütter, Henning Schmitz, Fritz Hilpert und Falk Grieffenhagen (von links) von der Band Kraftwerk geben innerhalb von acht Tagen nochmals ihre acht Alben in Berlin zum Besten.
Sandro Campardo Ralf Hütter, Henning Schmitz, Fritz Hilpert und Falk Grieffenhagen (von links) von der Band Kraftwerk geben innerhalb von acht Tagen nochmals ihre acht Alben in Berlin zum Besten.

50 Jahre Scorpions, Abschied von Unheilig und ein besonderes Gastspiel von Kraftwerk in der Berliner Nationalgalerie: Das Konzertjahr 2015 hält jede Menge Highlights parat. Dazu gibt’s australischen Rock von AC/DC, schwedischen Pop von Roxette und Offenbacher Gangsta-Rap von Haftbefehl.

Kraftwerk

Acht Konzerte spielt die legendäre Band Kraftwerk im Januar hintereinander in der Neuen Nationalgalerie in Berlin. Die Düsseldorfer Elektro-Pioniere wollen ihre acht Alben in chronologischer Reihenfolge nochmals vorstellen. Nach den bereits ausverkauften Shows vom 6. bis 13. Januar wird der berühmte Mies-van-der-Rohe-Bau für mehrere Jahre wegen Renovierung geschlossen.

Unheilig

Er wolle sich wieder mehr auf seine Familie konzentrieren, sagte der Graf. Im Oktober gab der Sänger von Unheilig in einem Brief öffentlichkeitswirksam seinen Abschied bekannt, bevor wenige Wochen später das neue Album „Gipfelstürmer“ erschien. Am 6. April 2015 startet in Wien die große Abschiedstour. Insgesamt stehen 28 Termine auf dem Plan, der letzte Auftritt ist am 10. September in Köln. Für die Fans ist es ein langsamer, aber wohl endgültiger Abschied. Den Rücktritt vom Rücktritt schließe der Graf zu 100 Prozent aus.

U2

Die Promo-Aktion zum neuen Album geriet zum Desaster. So wurde viel mehr über den vermasselten Apple-Deal geredet, als über die elf „Songs Of Innocence“. „Schade um die schönen Lieder“, urteilt der „Rolling Stone“. Wer das Album nicht ohnehin (ungefragt) in seiner iTunes-Bibliothek hat, kann sie im kommenden Jahr auch live hören. Bono und Co. kommen viermal nach Berlin (24.-29. September) und zweimal nach Köln (17. und 18. Oktober).

AC/DC

Vor wenigen Wochen legten AC/DC mit „Rock Or Bust“ den bis dato erfolgreichsten Album-Auftakt des Jahres hin. Die legendäre Rockband startet ihre Tournee am 8. Mai in Nürnberg, danach tritt die Band um Gründungsmitglied Angus Young noch in Dresden (10.5.), am Hockenheimring (16.5.), in München (19./21.5.), Köln (19.6.), Hannover (21.6.), Berlin (25.6.) und Gelsenkirchen (12.7.) auf. Der Veranstalter hat allerdings entschieden, höchstens vier Karten pro Person zu verkaufen – „zur Vermeidung des Schwarzmarktes“.

Haftbefehl

Der Gangsta-Rapper aus Offenbach avancierte 2014 zum Liebling der Kritiker. In den Feuilletons wurde sein erstes Major-Album „Russisch Roulette“ bisweilen hymnisch gefeiert. Im Februar geht der 29-jährige Aykut Anhan auf seine „Lass die Affen aus dem Zoo“-Tour. Zwölf Termine sind geplant, unter anderem in München (5.), Fulda (7.), Hamburg (13.), Stuttgart (18.) und Köln (19.).

Herbert Grönemeyer

Mit „Dauernd Jetzt“ veröffentlichte Herbert Grönemeyer jüngst sein zehntes Nummer-1-Studioalbum. Darauf besingt der 58-Jährige die Kraft der Liebe, das Glück des Augenblicks – und das legendäre 7:1 gegen Brasilien. Live zu hören gibt es die neuen Songs im Frühsommer 2015 in vielen Hallen und Stadien der Republik. Los geht’s am 12. Mai in Chemnitz, die Tour endet am 21. Juni mit einer Zusatzshow im Berliner Waldstadion.

Scorpions

Im Jahr 1965 wurde in Hannover eine der erfolgreichsten deutschen Bands gegründet. Zuletzt haben Klaus Meine & Co. mit ihrer Live-Platte „MTV Unplugged“ Gold-Status erreicht – zum insgesamt 15. Mal. 2015 feiern die Scorpions ihren 50. Geburtstag. Dazu gibt ein neues Album und mindestens zwei Deutschlandkonzerte, und zwar am 15. August in Eckernförde und am 21. August in Coburg. Die große Jubiläumstour folgt 2016.

Roxette

Lang ist es her, als sie mit „The Look“, „Listen To Your Heart“ oder „It Must Have Been Love“ die Charts stürmten. Seine „30th Anniversary Tour“ führt das schwedische Duo nach Australien, Neuseeland und quer durch Europa. Im Juni und Juli gastieren Per Gessle und Marie Fredriksson auch in Deutschland, unter anderm in Köln (24.6.) Hamburg (25.6.), Mannheim (30.6.), Mainz (5.7.) und München (7.7.).

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung