Riemann und Horwitz auf Rügen:

Festspielfrühling wirft seine Schatten voraus

Die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde sind Thema des fünften Festspielfrühlings auf Rügen. Jetzt wurde das Programm vorgestellt.

Auch Katja Riemann gehört im kommenden März zu den Künstlern des 5. Festspielfrühlings.
Marcel Auermann Auch Katja Riemann gehört im kommenden März zu den Künstlern des 5. Festspielfrühlings.

Wie die Veranstalter - die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - am Mittwoch in Rostock mitteilten, laden sie vom 11. bis 20. März 2016 zu 22 Konzerten und Veranstaltungen mit 20 Künstlern und Ensembles ein. Dazu gehören der Klarinettist Matthias Schorn, der deutsch- französische Sänger und Schauspieler Dominique Horwitz, die Sopranistin Annette Dasch und der Cellist Nicolas Altstaedt sowie die Schauspielerin Katja Riemann.

Die Künstlerische Leitung des Festspielfrühlings hat das Fauré Quartett. Geplant sind 14 Spielstätten in neun Orten auf der Insel, darunter der Marstall Putbus für das Eröffnungskonzert, das Theater Putbus, die Kapelle in Boldevitz und die Seebrücke Sellin. Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag.

Höhepunkt ist Konzert mit Dominique Horwitz

Der Festspielfrühling zieht nach den Worten des Intendanten Markus Fein inzwischen ein Stammpublikum aus ganz Deutschland an. Eigens für die Musikwoche seien Kammer-, Kammerorchester- und Gesprächskonzerte, Liederabende, Spaziergänge, Vorträge und ein musikalischer Ausflug nach Hiddensee konzipiert worden. Bei den musikalischen und kulinarischen "Zugaben" nach den Konzerten hätten die Besucher die Möglichkeit, die Musiker näher persönlich kennenzulernen.

Höhepunkte sind neben der Eröffnung das Konzert mit Dominique Horwitz in der Nordperdhalle in Göhren mit Liedern und Chansons von Jacques Brel. Zum Finale gibt es einen musik-literarischen Abend, der sich um die vier Elemente in Musik und Literatur dreht.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!