Veranstaltungen am Wochenende:

Filme schauen auf der dokART

Das Wochenende in Neubrandenburg steht ganz im Zeichen der 24. dokumentART. Das Festival bietet aber nicht nur Filme.

Hungrig aufs dokumentART-Programm: „Das große Fressen“ haben Festivalleiterin Heleen Gerritsen und Latücht-Vorstand Holm-Henning Freier zum Schwerpunkt erkoren.
Susanne Schulz Hungrig aufs dokumentART-Programm: „Das große Fressen“ haben Festivalleiterin Heleen Gerritsen und Latücht-Vorstand Holm-Henning Freier zum Schwerpunkt erkoren.

37 Filme aus 21 Ländern werden ab Donnerstag auf der 24. dokumentART gezeigt. Auf dem Film-Festival laufen europäische Dokumentarfilme, die sowohl in traditonellen Formaten gefilmt sind, aber auch experimentell sein können. Das Rahmenprogramm besteht aus den Reihen „Ostblock“ und „Filme aus Mecklenburg-Vorpommern“. Außerdem werden Workshops und weitere Filme zum Thema "Das große Fressen" angeboten, die nicht am Wettbewerb teilnehmen. Mehr dazu finden Sie im Programmheft.

Das Festival beginnt am Donnerstag um 19 Uhr im Cinestar in Neubrandenburg mit einer feierlichen Eröffnung. Danach gibt die Band Apparatschik ab 21.30 Uhr im Latücht ein Konzert.

„Ostblock“-Filme laufen am Freitag ab 18 Uhr im Latücht, Samstag ab 17 Uhr im Schauspielhaus und Sonntag ab 12 Uhr im Latücht.

Wettbewerbsprogramm

  • Freitag ab 12.30 Uhr im Latücht und Samstag ab 15 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Die ganze Welt ist Bühne"
  • Freitag ab 15 Uhr im Latücht und Samstag ab 18 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Die vier apokalyptischen Reiter"
  • Freitag ab 20.30 Uhr im Latücht und Sonntag ab 17 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Form und Zweck"
  • Samstag ab 13 Uhr im Latücht und Sonntag ab 15.30 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Entdeckungsreisen"
  • Samstag ab 15.30 Uhr im Latücht und Sonntag ab 18.30 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Seemannslieder"
  • Samstag ab 18 Uhr im Latücht und Sonntag ab 20.30 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Es bleibt in der Familie"
  • Samstag ab 20.30 Uhr im Latüchtund Montag ab 15 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Gruppendynamik"
  • Sonntag ab 15.30 Uhr im Latücht und Montag ab 13.15 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Born in the USSR"
  • Sonntag ab 18 Uhr im Latücht und Montag ab 11 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Kraftprotze"
  • Montag ab 12.30 Uhr im Latücht und Montag ab 16.45 Uhr im Kunstraum alle Filme zu dem Thema "Was ist los mit Oma?"

Die Siegerehrung findet am Montag ab 19 Uhr im HKB statt.

Das Einzelticket für einen Programmblock kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro), eine Tageskarte ist für 12 Euro zu haben.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung