Neu im Kino:

Focus

Es war zuletzt ein wenig ruhiger geworden um Superstar Will Smith, der zu Beginn des neuen Jahrtausends mindestens einmal im Jahr die Kinosäle der Welt flutete. Aber nun kehrt der „Fresh Prince“ zurück, mit beiden Beinen fest auf Mutter Erde und charmanter denn je.

Jess (Margot Robbie) ist ganz scharf darauf, von Trickbetrüger Nicky (Will Smith) zu lernen.
Frank Masi/Warner Bros. Pictures Jess (Margot Robbie) ist ganz scharf darauf, von Trickbetrüger Nicky (Will Smith) zu lernen.

Solange man nicht selbst zum Opfer wird, macht es uns Menschen einen Heidenspaß, uns auf die Fährten gerissener Ganoven und fintenreicher Trickbetrüger zu begeben, die auf elegante Art und Weise vorzugsweise reiche Geldsäcke oder anonyme Institutionen um ihr Erspartes erleichtern. So auch hier.

Der Trickbetrüger Nicky (Will Smith) ist ein Meister seines Faches, der genau weiß, wie man den Fokus seines Opfers auf andere Dinge lenkt, während man selbst beherzt zuschlägt. Mit seiner Kunst hat Nicky eigentlich alles erreicht, was er sich je erträumte. Aber dann bricht er die eiserne Regel, dass fürs Herz in diesem Spiel kein Platz bleibt. Das Objekt der Begierde heißt Jess (Margot Robbie) und ist ganz scharf darauf, vom Besten zu lernen. Der erste ganz große Einsatz führt gleich zum Super Bowl nach New Orleans…

Ein echter Dieb lehrte Will Smith das Klauen

Auf das Konto des Regie-Duos Glenn Ficarra und John Requa geht bereits die unkonventionelle und von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeierte Liebeskomödie „Crazy, Stupid, Love.“. Für „Focus“ haben sich die Filmemacher professionelle Hilfe geholt: ein Berater, der aus seinen diebischen Fähigkeiten einen ehrlichen Beruf gemacht hat, unterwies Will Smith und Co. in Sachen klebrige Finger. Da nur dort viel zu holen ist, wo die Kohle wohnt, führt der Film seine Zuschauer durch exquisite und stylishe Kulissen. Mehr als einmal bemühten Kritiker den Vergleich zur „Oceans“-Trilogie, allerdings fordert „Focus“ das Publikum mit mehr Überraschungen, Wendungen und Spiegelfechtereien heraus als die drei Clooney-Filme zusammen. Wer seinen Augen gern nicht traut, wird hier satt bedient.     

Verleih: Warner Bros.
Bundesstart: 05. März 2015 
Genre: Krimi / Komödie / Drama

Mehr Infos unter: www.warnerbros.de/kino/focus.html