Im goldenen Käfig:

Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll

Der Entertainer Liberace hat schon in den 60er- und 70er-Jahren die amerikanischen Bühnen aufgemischt und dabei hunderte von Millionen gescheffelt. Nun setzt ihm ein wirklich erstaunlicher Film ein angemessen spektakuläres Denkmal.

DCM Filmverleih

Scott Thorson (Matt Damon) ist ein einfacher Junge vom Lande, der Hunde für Fernsehauftritte trainiert und noch nicht so recht weiß, was er mit seinem Leben anfangen soll. Jenes Leben nimmt 1977 eine unerwartete Wendung, als Scott über den Choreografen Bob Black (Scott Bakula) Superstar Liberace (Michael Douglas) kennenlernt. Der Meister zeigt sich von dem prächtigen Burschen ungemein entzückt und lädt ihn sofort ein, sein Leben im Prunk mit ihm zu teilen. Für den Auserwählten nimmt eine jahrelange Achterbahnfahrt der Gefühle ihren Lauf…  

„Zu viel des Guten ist wundervoll“ – diesen legendären Ausspruch des Titelhelden hat auch Regisseur Steven Soderbergh bei seinem Ausflug ins Dasein des Paradiesvogels verinnerlicht. „Nicht kleckern, sondern klotzen“ hieß das Motto, deshalb wandeln die Schauspieler in „Liberace“ in glitzernden Kostümen durch pompöse Kulissen, dass selbst der Sonnenkönig vor Neid erblassen würde. Rob Lowe treibt die Darstellung eines Schönheitschirurgen derart auf die Spitze, dass man zeitweise aus den Augen verlieren kann, dass es sich nicht um Satire handelt. Die Transformation des Hauptdarstellers Michael Douglas ist freilich so perfekt wie Charlize Therons Auftritt als Serienkillerin in „Monster“. Völlig uneitel stellt sich der Star aus „Basic Instinct“ und „Wall Street“ in den Dienst des Künstlerporträts. Dabei gelingt ihm ein kleines Wunder: er macht die schrille, irrationale und egozentrische Ikone zur liebenswerten Figur. Da haben die Kollegen aber Glück, dass der Film als ursprüngliches Fernsehprojekt nicht in die Oscar-Wertung eingeht. An Douglas hätte diesmal kein Weg vorbeigeführt. Immerhin erinnert den Schauspieler nun der Fernsehpreis Emmy an einen der eindrucksvollsten Auftritte seiner Karriere.
 

Wertung:
Anspruch: 3
Spannung: 2
Action: 1
Humor: 2
Erotik: 1

 

Verleih: DCM Film   
Bundesstart: 03. Oktober 2013 
Genre: Biografie / Drama

Mehr Infos unter: www.liberace-derfilm.ch

Weiterführende Links

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!