90. Geburtstag von Vicco von Bülow:

Loriot-Wein und Sofa zum 90.

Vom grünen Sofa aus moderierte Loriot seine Serie an. Nun stellt ihm zu Ehren Radio Bremen es vor dem Funkhaus auf.

Ein Bronze-Sofa, einschließlich Mops, erinnert vor dem dem Funkhaus von Radio Bremen an Loriot.
Ingo Wagner Ein Bronze-Sofa, einschließlich Mops, erinnert vor dem dem Funkhaus von Radio Bremen an Loriot.

Zum 90. Geburtstag des 2011 gestorbenen Vicco von Bülow am Dienstag stellt Radio Bremen Loriots berühmtes Fernsehsofa vor dem Funkhaus auf – aber in Bronze.

In den 1970er Jahren hatte Loriot bei Radio Bremen eine Fernsehserie mit Cartoons und Sketchen produziert, die er vom grünen Sofa aus anmoderierte. Das Original steht im Foyer des Funkhauses, die Bronzereplik einschließlich Mops wurde am Sonntag enthüllt.

Wer sich bei einer Flasche „Oberföhringer Vogelspinne“ an Loriots Vertreterbesuch („abgezapft und original verkorkt von Palhuber & Söhne“) erinnern möchte, kann ab Dienstag Loriot-Weine vom Weingut des Sozialwerks des Deutschen Roten Kreuzes in Bernkastel-Wittlich in der Bremer Tourist-Information kaufen. Vicco von Bülow, der aus Brandenburg an der Havel stammte, brachte Fernsehzuschauer im deutschsprachigen Raum mit Cartoons, Sketchen und Filmen mit feinsinnigem Humor in absurden Situationen zum Lachen. Manche seiner Sätze wurden geflügelte Worte: „Früher war mehr Lametta“ oder „Mit Ihnen teilt meine Ente das Wasser nicht“.

Loriot lebte in Berlin und am Starnberger See, wo er im vor zwei Jahren August starb.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung