Neu im Kino:

Magic Mike XXL - Channing Tatum strippt wieder

Vor drei Jahren riss sich Channing Tatum als "Magic Mike" erstmals das T-Shirt vom Körper. Nun kehrt er in der Fortsetzung des Stripper-Films mit seiner Truppe zurück ins Kino - und versucht sich als Frauenversteher.

Channing Tatum spielt die Hauptrolle im Film "Magic Mike XXL".
Gaye Gerard Channing Tatum spielt die Hauptrolle im Film "Magic Mike XXL".

Plötzlich läuft im Radio dieses Lied. Der frühere Stripper Mike (Channing Tatum) kann nicht mehr an sich halten. Es fängt mit einem leichten Zucken seiner Schultern an und endet damit, dass er tanzend eine Bohrmaschine als Phallussymbol zweckentfremdet. Zahlreiche Frauen dürften darauf drei Jahre lang gewartet haben: So lange nämlich ist es her, dass sich Schauspieler Channing Tatum (35) für den Stripperfilm "Magic Mike" im Rhythmus der Musik auszog. Nun kommt der zweite Teil in die deutschen Kinos - mit dem vielsagenden Zusatz "XXL".

Tatum, der sich einst selbst sein Geld als Model und Tänzer verdient hat, gibt darin den ehemaligen Stripper Mike. Der hat dem lasziven Hüftschwung eigentlich seit Jahren abgeschworen - bis seine alte Truppe Kontakt zu ihm aufnimmt und Mike zu einer letzten gemeinsamen Show überredet.

Die Reise dorthin macht aus dem Film eine Art Roadmovie, in dessen Verlauf immer mal wieder die Hüllen fallen: In einem Supermarkt, im Stripclub von Mikes Verflossener (Jada Pinkett Smith) oder im Haus der verführerischen Mutter einer Bekannten (Andie MacDowell). Gelegenheiten gibt es genug. Wer gerne breite Schultern sieht und Bäuche, auf denen man Käse reiben könnte, ist in diesem Film richtig. Feministinnen eher nicht.

Weiterführende Links