ZDF-Kommissarin:

Maja Maranow ist verstorben

Einen Tag vor der Ausstrahlung des Krimis "Geplatzte Träume" wurde bekannt, dass Hauptdarstellerin Maja Maranow nicht mehr lebt.

Maja Maranow verstarb überraschend im Alter von 54 Jahren. Foto: j. Carstensen
Jörg Carstensen Maja Maranow verstarb überraschend im Alter von 54 Jahren. Foto: j. Carstensen

Mehr als 20 Jahre verkörperte sie die Kommissarin Verena Berthold in der ZDF-Kultserie „Ein starkes Team“: Am vergangenen Samstag ist die Schauspielerin Maja Maranow im Alter von 54 Jahren in Berlin überraschend gestorben. Dies bestätigte ein ZDF-Sprecher am Freitag. Woran Maranow starb, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

Maranow hatte seit den 1980er Jahren in Dutzenden Filmen mitgespielt, darunter „Tatort“-Folgen sowie Hauptrollen in den Mehrteilern „Der Schattenmann“ und „Die Affäre Semmeling“. In „Ein starkes Team“ spielte sie an der Seite von Florian Martens (57), ihrem Filmkollegen Otto Garber. Im Sommer wurde bekannt, dass Maranow die Krimi-Reihe verlässt, um zu neuen beruflichen Ufern aufzubrechen.

„Maja Maranow war eine exzellente Schauspielerin von großer Emotion und hoher Intensität“, erklärte ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot. „Sie gab den von ihr verkörperten Personen Leben, Geschichte, Tiefe und Hoffnung. In ihrem Spiel spiegelt sich sehr viel Lebenserfahrung, in ihren Augen sehen wir viel Wissen über die Menschen – aber immer auch eine tiefe Sehnsucht und den Hunger nach Leben. Ich bin dankbar für die wunderbare Zusammenarbeit mit einem sehr besonderen Menschen.“

Für Samstag 20.15 Uhr hat das ZDF die Ausstrahlung der 64. und letzten Episode von „Ein starkes Team“ mit Maranow geplant – „Geplatzte Träume“. Die Reihe spielt in Berlin.

Bereits im August begann der Dreh zur ersten Episode mit der Nachfolgerin Maranows. Stefanie Stappenbeck (41) nimmt als neue Kriminalhauptkommissarin Linett Wachow ihre Position ein.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung