Veranstaltungs-Tipps:

Oktoberfeste laden zum zünftigen Feiern

Was die Bayern können, schaffen die Menschen im Nordosten doch mit links. Ob dem wirklich so ist, zeigt sich auf den unzähligen Oktoberfesten - Schunkelstimmung und gute Laune garantiert.

Das Oktoberfest wird auch im Nordosten gefeiert, auch wenn es dabei wahrscheinlich nicht so voll wie auf der Wiesn in München wird.
Felix Hörhager Das Oktoberfest wird auch im Nordosten gefeiert, auch wenn es dabei wahrscheinlich nicht so voll wie auf der Wiesn in München wird.

Das erste Oktoberwochenende steht vor der Tür und nichts liegt näher, als diesen Sonnabend auch gebührend zu feiern. Zumal in diesem Jahr auch gleich zwei Feste gefeiert werden dürfen. Schließlich ist Deutschland mittlerweile seit 25 Jahren wiedervereint. Wer nicht weiß, wo die Gaudi genau abgeht, der findet hier ein paar Tipps in der Region.

Neubrandenburg feiert sein Oktoberfest am altbekannten Platz: dem Kulturpark. Los geht es bereits um 14 Uhr mit zahlreichen Attraktionen, wie einem Laser-Game-Labyrinth und einem altbekannten Autoscooter. Selbstverständlich gibt es auch die typisch bayrischen Schlemmerein. Ab 15 Uhr öffnet das Festzelt und spätestens dann gibt es kein Halten mehr. Mit der richtigen Stimmungsmusik, vom Karnevalclub “Vier Tore” Neubrandenburg und dem passenden Humpen in der Hand läuft die Party schon fast von selbst. Der Eintritt für Einzelpersonen kostet 15 Euro und 50 Euro für eine 5er-Gruppe.

Selbstverständlich lässt sich auch Prenzlau an diesem Feiertag nicht lumpen. Zumal dort zusätzlich das zehnjährige Jubiläum des Prenzlauer Oktoberfestes gefeiert werden darf. Also gleich drei Gründe, um sprichwörtlich auf den Tischen zu tanzen. Die blau-weiß geschmückte Uckerseehalle öffnet seine Pforten ab 20 Uhr. Wieder mit am Start ist auch die bayrische Musik-Combo „Stage One“. Neben den üblichen Wiesnklassikern verstehen Sie sich auch auf feinsten Rock und Pop. Als besonderes Schmankerl wartet das Jubiläum zusätzlich mit einer vierköpfigen Bläserkapelle auf. Für 14 Euro an der Abendkasse ist man mit dabei bei diesem zünftigen Spektakel.

Auch in Behrenhoff gibt es urig bayrische Lebensfreude direkt vor der Haustür. In typischer Tracht sorgen neben DJ Melody auch weitere musikalische Gäste für ein stimmungsvolles Programm auf der "Paulaner Festbühne". Neben der authentischen Deko gibt es selbstverständlich die dazugehörigen Leckerein. Neben dem süffigen Maßbier sorgen auch erfrischende Longdrinks dafür, dass die Buam und Madls keine trockenen Kehlen - beim Feiern - bekommen. Mit 12 Euro Eintritt ist man bereit für die Wiesn-Sause.

Wer ein etwas anderes Oktoberfest wünscht, der ist in Penkun an der richtigen Adresse. Eröffnet wird die Festivität um 12 Uhr im Schlosshof. Neben dem traditionellen Bieranstich des Bürgermeisters sorgen etliche Schalmeienkapellen für eine ordentlich und etwas andere Stimmung. Ab 22 Uhr geht die Party dann im Festzelt weiter. Dort kümmer sich DJ Tam Tam um die passende Musik und ganz nebenbei gibt es eine Lasershow für ein unvergessliche Veranstaltung. Der Eintritt beträgt humane 5 Euro.

Wer der Oktoberfest-Stimmung nichts abgewinnen kann, der begibt sich am besten raus ins Grüne. Bei einem Spaziergang oder einer Radtour lässt sich reichlich frische Luft schnappen. Vielleicht hält ja auch das Wetter, sodass man noch ein paar wärmende Sonnenstrahlen auf der Haut genießen kann.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung