„Das Sommerhaus der Stars“ :

RTL pfercht Promi-Paare zusammen

Ein Promi ist gut für ein Reality-TV-Format, ein Promi samt Partner noch besser. Diese Rechnung macht jedenfalls RTL auf und lässt sieben Paare in „Das Sommerhaus der Stars“ ziehen.

Makler Alexander Post zieht mit Frau Angelina ein.
RTL Makler Alexander Post zieht mit Frau Angelina ein.

Wenn der Privatsender RTL Promis unter eine 24-Stunden-Dauerüberwachung stellt, sind in der Regel Lagerfeuer, Pritschen und Kakerlaken nicht weit. Für den Sommer hat sich der Sender nun ein TV-Format zurecht gelegt, das in eine ähnliche Kerbe schlägt. Von Mittwoch an schickt RTL „Das Sommerhaus der Stars“ auf den Sender.

Sommerlich-leicht ist dabei der Bekanntheitsgrad einiger Teilnehmer. Zum Konzept gehört, dass nicht nur Promis, sondern Promipaare in das Haus in Portugal ziehen. Der ideale Teilnehmer am „Sommerhaus“ ist daher nicht nur mehr oder minder bekannt – er hat auch noch einen Liebsten im Schlepptau, der die ganze Show mitmacht.

Als einer der Bekanntesten dürfte noch NDW-Star Hubert Kah (55, „Sternenhimmel“) gelten, der dank „Promi Big Brother“ (Sat.1) bereits einschlägige Erfahrungen vorzuweisen hat. An seiner Seite zieht die Modedesignerin Ilona Magyar ein. Auch Thorsten Legat (47) hat es mit seiner Teilnahme am „Dschungelcamp“ jüngst zu neuer Bekanntheit gebracht. Der Ex-Fußballprofi bringt Ehefrau Alexandra mit.

Zickereien und Reibereien sind vorprogrammiert

Bei anderen Teilnehmern ist die Biografie eher etwas für Kenner. Unter anderem zieht „Currywurstmann“ Christian Töpperwien (42) nebst Frau Magdalena Kalley ein, einer Musicaldarstellerin. Töpperwien nahm an der Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland!“ (Vox) teil. Auch mit dabei ist Xenia Prinzessin von Sachsen (29), die vor mehr als zehn Jahren auch schon bei der Realityshow „Die Burg“ (Prosieben) mitmischte.

Der Boxer René Weller (62) gehört im Vergleich dazu fast schon wieder zu den bekannteren Gesichtern. Ebenso Rocco Stark (30) und Angelina Heger (24). Der Sohn von Uwe Ochsenknecht und die „Bachelor“-Teilnehmerin zelebrierten ihre wendungsreiche Beziehung zuletzt recht erfolgreich öffentlich.

Die Dosis, in der RTL das „Sommerhaus“ verabreicht, ist allerdings nicht mit dem Dschungel vergleichbar. Es wird vier Folgen geben, nicht live, zusammengeschnitten aus 13 Tagen Aufenthalt im Haus. Es gebe keine Rückzugsmöglichkeiten, die Paare müssten sich Zimmer teilen – das klingt nach Reibereien und Zickereien. Zudem sollen die Paare bei Spielen „ihren Zusammenhalt“ beweisen. Dem Gewinner winken bis zu 100  000 Euro. Und der Titel „DAS Promipaar 2016“.

 

„Das Sommerhaus der Stars“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf RTL.