Grandioses Händel-Konzert in Neubrandenburg:

Stehende Ovationen für Ragna Schirmer und ihre Musiker

Das war eine Verbeugung vor dem großen Georg Friedrich Händel. Die bekannte Pianistin Ragna Schirmer brilliert  - aber nicht nur sie.

Ragna Schirmer brilliert an drei Tasteninstrumenten - hier an der Hammond-Orgel.
Wilhelm Ragna Schirmer brilliert an drei Tasteninstrumenten - hier an der Hammond-Orgel.

Zum Schluss stand das Publikum in der Neubrandenburger Konzertkirche. Ovationen für die Pianistin Ragna Schirmer, den Neubrandenburger Generalmusikdirektor Stefan Malzew, seine Philharmonie und nicht zuletzt für fünf der besten deutschen Jazzer: Gérard Presencer, Peter Weniger, Geoffroy de Masure, Winfried Holzenkamp und Matthias Daneck jazzten Georg Friedrich Händel, dass es eine helle Freude war.

Das dankbare Publikum erlebte eine Welturaufführung in Neubrandenburg: Ragna Schirmer stellte am Sonntagabend erstmals ihr komplettes Händel-Projekt vor. An drei verschiedenen Tasteninstrumenten spielte sie die Orgelkonzerte ihres großen musikalischen Vorbildes ein: Am Hammerflügel auf eher klassische Art entsprechend des musikalischen Geistes zu Händels Lebzeiten (1685-1759), an einem modernen Konzertflügel sowie schließlich eben an einer Hammond-Orgel gemeinsam mit den Jazz-Musikern, der Philharmonie und Stefan Malzew am Vibraphon.

Schade nur, dass die Konzertkirche nicht ausverkauft war. Wer das Konzert verpasst hat, kann ab 1. November die CD-Sammlung zu Ragna Schirmers Projekt erwerben.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung