Neu im Kino:

Teenage Mutant Ninja Turtles

Längst eine Legende ist die „Turtles“-Trilogie aus den frühen 1990er-Jahren. Die Spezialeffekte haben sich seither natürlich exponentiell weiterentwickelt. Auch diese Tatsache macht die neue Schildkröten-Suppe ungleich delikater.

Das sind die Ninja Turtles: Michelangelo (l-r), Raphael, Leonardo und Donatello.
ILM/Paramount Pictures Das sind die Ninja Turtles: Michelangelo (l-r), Raphael, Leonardo und Donatello.

Dreißig Jahre nach ihrem Debüt als Comic-Helden haben die „Teenage Mutant Ninja Turtles“ einmal mehr den Weg auf die große Leinwand gefunden. Sie heißen Donatello, Leonardo, Raphael und Michelangelo  und sind halb Mensch, halb Schildkröte und Ninja-Brüder mit Haut und ohne Haar. Meister Splinter (Danny Woodburn) hat die Mutanten im New Yorker Untergrund zu fähigen Kriegern für das Gute geformt. Nur den Heißhunger der Turtles auf Pizza und ihre flapsigen Sprüche hat der Mentor nie in den Griff gekriegt. Bereit zum Kampf ist die skurrile Truppe ja trotzdem.

Das tut auch Not, denn das Turtle-Quartett steht seiner größten Herausforderung gegenüber. Der perfide Ninja-Meister Shredder (William Fichtner) überzieht New York seit langem schon mit Gewalt und Korruption. Die Menschen sehnen sich nach Recht und Ordnung und nach Helden, die für sie in die Schlacht ziehen. Die Turtles stellen sich Shredders übermächtigen Kämpfern. Unterstützt werden sie bei ihrem Kampf von der liebreizenden Journalistin April O’Neil (Megan Fox) und ihrem Wegbegleiter Vern Fenwick (Will Arnett). Aber diesmal gerät das Schildkrötenteam schnell an den Rand einer Niederlage...

Regisseur Jonathan Liebesman („Zorn der Titanen“) setzt seine „Turtles“ so in Szene, wie der Zuschauer sie mag: friedliebend, aber zum Kampf bereit, ungestüm und herrlich selbstironisch. Der „Big Apple“ wird als Schauplatz des Geschehens wieder arg in Mitleidenschaft gezogen, das garantiert schon der Name des Produzenten Michael Bay, seines Zeichens Herr der „Transformers“. In diesem Sinne: „Cowabunga!“.
 

Verleih: Paramount   
Bundesstart: 16. Oktober 2014 
Genre: Comic-Verfilmung

Mehr Infos unter: www.ninjaturtles-film.de

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung