Neu im Kino:

Wir sind die Neuen

Das amüsante Alt gegen Jung zaubert dem Zuschauer ein Dauerschmunzeln aufs Gesicht, hin und wieder darf auch laut gelacht werden. Manche Fügungen der Geschichte sind zwar zu schön, um wahr zu sein, aber das nennt man Kino.

Heiner Lauterbach als Eddi (l-r), Michael Wittenborn als Johannes und Gisela Schneeberger als Anne .
X-Verleih Heiner Lauterbach als Eddi (l-r), Michael Wittenborn als Johannes und Gisela Schneeberger als Anne .

Im Gedanken scheint alles noch ganz nah und gegenwärtig, aber es sind schon mehrere Jahrzehnte ins Land gegangen, seit Eddi (Heiner Lauterbach), Anne (Gisela Schneeberger) und Johannes (Michael Winterborn) in einer lebensfrohen Studenten-WG zusammenlebten. Die ganz große Karriere ist ihnen versagt geblieben, die Rente wird kaum die Ausgaben decken und ein Leben allein ist wenig attraktiv.

Warum also nicht die alte Wohngemeinschaft neu etablieren? Tatsächlich findet sich bald ein angemessenes Domizil. Und eine Etage höher lebt und lernt eine WG von heute, mit der man bestimmt eine symbiotische Beziehung eingehen wird. Katharina (Claudia Eisinger), Barbara (Karoline Schuch) und Thorsten (Patrick Güldenberg) sind an einem Austausch mit den trinkfreudigen Musikliebhabern mit dem nahen Verfallsdatum aber nicht interessiert. Sie sind vielmehr versnobte Streber, die sich in Ruhe aufs Examen vorbereiten wollen und bei jedem lauten Gespräch sofort den Beschwerdevorgang einleiten. Solange sich das Blatt nicht wendet, wird sich der Spaßfaktor in der Rentner-WG wohl in Grenzen halten.

Diesmal sprechen die Schauspieler nicht direkt in die Kamera. Ralf Westhoffs Komödie „Wie sind die Neuen“ fällt förmlich konventioneller aus als seine ersten Werke, ist aber nicht minder sehenswert. Genug Stoff zum Nachdenken über das Miteinander in einer egozentrischen Gesellschaft liefert der Streifen allemal. Bemerkenswert auch, wie der vermeintlich sattsam bekannte Heiner Lauterbach aus der wunderbaren Besetzung hervorsticht und einen der besten Auftritte seiner Karriere hinlegt. Frischer Wind fürs Kino – aus einheimischen Energiereserven!

Wertung:
Anspruch: 2
Spannung: 2
Action: 2
Humor: 3
Erotik: 1

Verleih: X Verleih    
Bundesstart: 17. Juli 2014        
Genre: Komödie

Mehr Infos unter: www.wirsinddieneuen.x-verleih.de

Weiterführende Links

Nordkurier digital jetzt mit Gratis Huawei MediaPad T1 10.0