25. Kulturfest "Nordischer Klang":

Youtube-Hit live in Greifswald zu hören

Seit einem Vierteljahrhundert trifft sich die Kulturszene Skandinaviens im Mai in Greifswald. Für die Jubiläumsausgabe warten die Veranstalter mit einem Rekordprogramm auf – und einem Internet-Hit.

Marko Pantermöller (links), Christine Nickel und Joachim Schiedermaier vom Planungsstab der Veranstaltung Nordischer Klang präsentieren das prall gefüllte Programmheft.
Stefan Sauer Marko Pantermöller (links), Christine Nickel und Joachim Schiedermaier vom Planungsstab der Veranstaltung Nordischer Klang präsentieren das prall gefüllte Programmheft.

Nordeuropa trifft sich wieder in Greifswald. Von Donnerstag an wartet die 25. Auflage des Kulturfestes „Nordischen Klang“ mit einem Rekordprogramm auf. Bis zum 15. Mai werden bei mehr als 50 Veranstaltungen rund 300 Künstler aus Skandinavien und dem Baltikum erwartet.

„So vielfältig, so bunt und so laut war der Nordische Klang noch nie“, sagte der Vorsitzende des gleichnamigen Kulturvereins, Joachim Schiedermair. Das Spektrum des Festivals reicht von Pop über Folk und Jazz bis Klassik. Erwartet wird unter anderem die schwedische Band Wintergatan, die vor Kurzem mit ihrer Murmelmaschine diesen Youtube-Hit mit mehr als 18 Millionen Klicks landete:

Etwas verrückt und immer skandinavisch herzlich, so hat das Publikum das Festival in den vergangenen Jahren kennengelernt. Der „Nordische Klang“ wurde kulturwissenschaftlich untersucht und als „Non-Event-Event“ klassifiziert, in dem nicht der Glamour, sondern der Spaß an der Musik und der Interaktion mit dem Publikum im Vordergrund steht.

Und auch in diesem Jahr warten die Festivalmacher mit Ungewöhnlichem auf: Das norwegische Vokalensemble „Song Circus“ interpretiert Tiefsee-Geräusche, sogenannte „Usweep-Whistle-Bloops“, die einst von US-Behörden zur Entdeckung russischer U-Boote aufgenommen wurden.  Das Ensemble „Arctic Sinfonetta“ aus Tromso (Norwegen) trifft mit seinen afro-brasilianischen Rhythmen auf das Trommelfeuer von „44 Drums“ aus dem russischen Archangelsk.

Das Programm des Festivals Nordischer Klang ist auf der Seite nordischerklang.de/programm-2016 zu finden.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!