Fußball:

Greif-Fußballer wechseln nach Grimmen

Beim Fußball-Oberligisten Torgelow gibt es die ersten personellen Veränderungen.

Maurice Wühn hält die Bälle künftig für Grimmen.
Thomas Krause Maurice Wühn hält die Bälle künftig für Grimmen.

Maurice Wühn hat einen neuen Verein gefunden: Der Torwart, der Ende November seinen Vertrag beim Fußball-Oberligisten Torgelower SV Greif aufgelöst hatte (der Nordkurier berichtete), wird in der Rückrunde beim Verbandsligisten Grimmener SV zwischen den Pfosten stehen. Das bestätigte der Schlussmann am Donnerstag. „Ich bin froh, dass ich wieder Fußball spielen kann“, sagte der 25-Jährige.

In Grimmen wird Wühn auf einen alten Kumpel treffen, denn auch Clemens Giermann wechselt vom Torgelower SV Greif an die Trebel. Das gab der Grimmener SV bekannt. Während Torwart Wühn noch auf den einen oder anderen Einsatz im Oberligateam der Torgelower verweisen konnte, kam der 20-jährige Giermann nicht über die Rolle des Bankdrückers hinaus. „Wir werden den beiden keine Steine in den Weg legen, freuen uns vielmehr, dass sie schnell einen neuen Verein gefunden haben“, sagte Daniel Pankau, sportlicher Leiter des Oberligisten.

Das Duo war im Juni vom Verbandsligisten VFC Anklam an die Uecker gewechselt, die Fußballer schafften letztlich den Sprung in die erste Elf aber nicht. Beim Grimmener SV dürften die Defensivspieler eine willkommene Verstärkung sein. Der GSV steht nach der Hinrunde auf Platz 9 der höchsten Fußball-Liga Mecklenburg-Vorpommerns. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt derzeit sieben Punkte.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung