Motorsport:

Kartflitzer sammeln Landestitel

In Anklam haben die heimischen Kartflitzer richtig abgeräumt.

Philipp Schünemann fuhr zu Gold.
Stefan Justa Philipp Schünemann fuhr zu Gold.

So viele Anklamer Starter bei einem Landesmeisterschaftslauf im Jugendkartslalom hat es seit vielen Jahren nicht mehr gegeben. Gleich mit zwölf Fahrern ist der Motorsportclub aus der Peenestadt auf dem heimischen Flugplatzgelände bei den letzten beiden Meisterschaftsläufen der Rennserie 2013 vertreten gewesen.

„Es war für uns ein durchweg gelungener Wettkampf. Im Vergleich zur Vorwoche haben sich unsere Fahrer deutlich gesteigert“, freute sich MSC-Vereinschef Hendrik Flenker. Ganz nach seinem Geschmack verlief das Debüt des jüngsten Peenestädters: Gleich in seinem ersten Wettkampf sicherte sich Dennis Foth (Klasse 1) den ersten Platz.

Im zweiten Lauf, der gleichzeitig den Abschluss der Landesmeisterschaftssaison bildete, wurde der Achtjährige Dritter. Nico Bortfeld glänzte in der Wettkampfklasse 2. Nach Platz eins im ersten Rennen landete er im zweiten Lauf des Tages auf Rang zwei und ist neuer Landesmeister. Überzeugen konnten in dieser Altersklasse auch seine Teamkollegen Eric Behrens (2./4.), Nick Thilde (4./9.) und Ben Hübbe (6./6.).

Den Gewinn des Landesmeistertitels machte auch der Anklamer Philipp Schünemann (Klasse 4) perfekt. Moritz Kynast beendete die Saison als Dritter, Dominique Schultz (4./5.) als Sechster.

Die Führung in der Gesamtwertung behauptete unterdessen MSC-Starter Danilo Sohn (Klasse 6). Er gewann alle acht Landesmeisterschafts-Läufe und fuhr in Anklam zudem die schnellste Rundenzeit.

Über den Titelgewinn freute sich auch Hendrik Flenker (Klasse 7). Neben Platz eins erreichte er bei den letzten beiden Meisterschaftsläufen den dritten Platz. Enrico Denz (1./2.) und Gastfahrerin Alexandra Kynast (3./4.) landeten ebenfalls ganz weit vorn. In der Teamwertung belegte der MSC I den ersten und zweiten Platz. Der MSC II holte zweimal Bronze.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung