Fußball:

Murchiner locker eine Runde weiter

In der ersten Hauptrunde um den Kreispokal sind die Fußballer von Murchin/Rubkow mühelos weiter gekommen.

Tom Grunert (links) feierte mit Murchin in Katzow einen 8:1-Erfolg.
Stefan Justa Tom Grunert (links) feierte mit Murchin in Katzow einen 8:1-Erfolg.

Mit einem blauen Auge ist in der ersten Pokalrunde Fußball-Kreisoberligist SV Ducherow davongekommen. Der VFC Anklam schied sang- und klanglos aus.

SV Katzow - SV Murchin/Rubkow 1:8 (0:5): Die Gäste dominierten nach Belieben. Sie führten durch Martin Preuß, Björn Rode und Tom Grunert bereits nach neun Minuten mit 3:0. Benjamin Schürmann erhöhte noch vor der Pause mit einem Doppelpack auf 5:0. Martin Preuß (2) und Tom Grunert sorgten im zweiten Durchgang für die endgültige Entscheidung.

FSV Blau-Weiß Greifswald II - SV Ducherow 1:3 (0:1): Die Kreisoberliga-Kicker von Trainer Peter Tietz taten sich beim Kreisklasse-Vertreter überraschend schwer und führten durch einen Treffer von Tom Rösener zur Pause nur knapp. Kurz nach dem Seitenwechsel mussten sie sogar den Ausgleich hinnehmen, ehe André Winter und Nico Rosenthal aber doch noch den Sieg des Favoriten perfekt machten.

VSG Weitenhagen - VFC Anklam II 5:0 (2:0): Für die VFC-Reserve lief nichts zusammen. Zehn Minuten vor der Pause sah Maik Ebert nach einem Handspiel im eigenen Strafraum die rote Karte. Den Elfmeter verwandelten die Gastgeber zum 2:0. In Unterzahl fanden die Anklamer anschließend kein Mittel, um den Gegner in Bedrängnis zu bringen.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung