Feierabendverkehr an Kreuzung B 109 / B 111:

Audifahrerin kracht auf Autoschlange: Vier Schwerverletzte

An der Kreuzung von der B 109 und B 111 (bei Karlsburg) ist eine 33-jährige Audifahrerin am Freitagnachmittag in die wartende Autoschlange gekracht. Drei Autos wurden durch die Wucht des Aufpralls ineinandergeschoben, vier Personen erlitten schwere Verletzungen.

Schwerer Unfall bei Moeckow-Berg am Freitagnachmittag.
Tilo Wallrodt Schwerer Unfall bei Moeckow-Berg am Freitagnachmittag.

Die 33-jährige Fahrerin eines Audi A4 aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald war gegen 14.45 Uhr mit ihrem Auto auf der B 109 aus Richtung Anklam kommend in Richtung Greifswald unterwegs. An der Kreuzung zur B 111 kam es verkehrsbedingt zu einem Rückstau. Die Audi-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf einen stehenden VW T4 auf. Der Transporter wurde dadurch auf einen Peugeot und dieser auf einen Opel geschoben.

Die Unfallverursacherin, die 47-jährige Peugeot-Fahrerin sowie die 27-jährige Fahrerin des VW-Transporters und ein weiterer Insasse (16 Jahre) wurden nach ersten Erkenntnissen schwerverletzt und in die Krankenhäuser nach Greifswald und Wolgast gebracht. Die drei Insassen des Opel blieben unverletzt.

Drei der vier Fahrzeuge wurden geborgen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 46.000 Euro. Beide Bundesstraßen waren zeitweise voll gesperrt. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung