Rollsport:

Speedskater rollen um Lilienthalpokal

In Anklam sind am Wochenende wieder die Speedskater unterwegs.

In Anklam sind am Wochenende die Skater auf der Bahn unterwegs.
Stefan Justa In Anklam sind am Wochenende die Skater auf der Bahn unterwegs.

Um möglichst schnelle Rundenzeiten geht es an diesem Wochenende auf der Anklamer Rollsportanlage, wenn der heimische RSC bereits zum 15. Mal den Lilienthalpokal ausrichtet. Erwartet werden in der Peenestadt ab 12 Uhr knapp 130 Inline-Speedskater aus insgesamt 16 Vereinen.

„Wir wollen uns nicht nur als gute Gastgeber präsentieren, sondern auch sportlich überzeugen“, sagt Vereinschef Uwe Piper, dessen Club auf der eigenen Rollsportbahn mit 27 Aktiven vertreten sein wird.

Er hofft vor allem, dass das Wetter mitspielt: „Regen können wir bei den Wettkämpfen gar nicht gebrauchen.“ Neben den erfahrenen Anklamer Speedskatern wie Peggy Alms und Arne Weißenborn gibt es in den Reihen der Peenestädter zahlreiche Nachwuchssportler, die am Sonnabend und am Sonntag erstmals Wettkampfluft schnuppern werden.

„Ihnen drücken wir natürlich besonders die Daumen“, betont Piper. Zu den jüngsten Teilnehmern im Aufgebot zählen Emely Jahrling. Sophie Marie Beckmann, Pauline Jahrling, Marvin Grapenthin, Pascal Krenz, Felix Lange, Maximilian Lehmann und Ben Ole Schumann. sj

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung