Tischtennis:

Start nach Maß für den TTSV

Der Tischtennis-Nachwuchs ist bestens in die neue Saison gestartet - mit einem klaren Sieg.

Valentin Sellnau (l.) und Max Kummert ließen mit ihrem TTSV-Team gegen Neubrandenburg nichts anbrennen.
Stefan Justa Valentin Sellnau (l.) und Max Kummert ließen mit ihrem TTSV-Team gegen Neubrandenburg nichts anbrennen.

Mit einem souveränen Heimsieg ist der Tischtennis-Nachwuchs des TTSV Anklam am Wochenende in die neue Landesliga-Saison gestartet. In eigener Halle bezwangen Mattes Rudnick (4,5 Punkte ), Tom Zimmermann (4,5), Valentin Sellnau (4) und Max Kummert (0) den TTSV Neubrandenburg mit 13:5.

„Es war wichtig, dass wir das erste Spiel überzeugend gewinnen konnten. Zwar ist Max bei seinem Landesliga-Debüt ohne Punktgewinn geblieben, trotzdem hat er sich gut verkauft“, sagte TTSV-Vereinschef Tobias Wolff.

Unterdessen hat sich der Anklamer Jonas Leo Beck beim Ranglisten-Turnier in Schwerin die Qualifikation zur Landesmeisterschaft der Altersklasse Schüler A gesichert. Er belegte den vierten Platz. „Für Jonas wäre sogar noch eine bessere Platzierung möglich gewesen, wenn er seine gewohnte Nervenstärke an den Tag gelegt hätte. Rang zwei war zum Greifen nahe“, erklärte Wolff. Mattes Rudnick belegte in der Landeshauptstadt den elften Rang.