Hallenfußball:

Strasburgs Damen gewinnen BSV-Turnier

Einen schönen Erfolg feiert die noch junge Frauenmannschaft aus Strasburg beim Budenzauber.

Die Strasburger Kickerinnen (schwarz) gewannen das Turnier in Krien.  
Stefan Justa Die Strasburger Kickerinnen (schwarz) gewannen das Turnier in Krien.  

Ungeschlagen haben sich die Strasburger Fußballerinnen den Sieg beim Hallenturnier des BSV Krusenfelde in Krien gesichert. Mit vier Siegen und einem Unentschieden verwies das Einheit-Team den SV Brunn und SV Rollwitz auf die Plätze zwei und drei. Mit Christin Lobe stellten der FCE auch die erfolgreichste Torschützin des Turniers (11 Treffer). Die weiteren neun Treffer für den Turniersieger erzielte Cindy Lehnhardt.

Nach ihrem 5:0-Auftaktsieg gegen Rollwitz ließen die Damen aus der Uckermark auch gegen Brunn (3:2), Pelsin (6:0) und Krusenfelde II (6:0) nichts anbrennen. Nur gegen das erste Gastgeber-Team mussten sie sich mit einem torlosen Unentschieden begnügen. Die Rollwitzer Damen verfehlten den zweiten Platz mit neun Punkten auf dem Konto nur um einen Zähler. In die Torschützenliste trugen sich Nicole Gittel (2), Denise Knop (2) und Marie Störmer (1) ein.

Der Pelsiner SV landete unterm Kriener Hallendach auf dem vierten Rang. Sandra Bernstein und Nadine Schulz machten mit ihren beiden Toren die 1:0-Siege gegen die beiden Krusenfelder Teams perfekt. Die erste BSV-Vertretung verlor zwar nur zwei Spiele, kam in den weiteren Begegnungen aber nicht über drei torlose Unentschieden hinaus und wurde Fünfter. „Wir haben gar nicht schlecht gespielt. Was gefehlt hat, waren die Tore“, erklärte BSV-Trainer Reinhard Lemke, dessen Teams durch Pia Rienow und Madlen Lewerenz nur zwei Treffer erzielten. Mit Annalena Engel stellte der BSV aber die beste Torhüterin des Turniers.

Der Endstand: 1. Einheit Strasburg 20:2 Tore/13 Punkte; 2. SV Brunn 5:3/10; 3. SV Rollwitz 6:8/9; 4. Pelsiner SV 2:9/6; 5. BSV Krusenfelde 1:3/3; 6. BSV Krusenfelde II 1:9/1

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung