:

Traktor-Elf verteidigt Platz an der Sonne

In der Kreisliga schauen sich gut 150 Fans das Derby zwischen Blau-Weiß Tutow und Traktor Alt Tellin an.

Traktor-Spieler Roman Schult wird unsanft gestoppt.
Thomas Krause Traktor-Spieler Roman Schult wird unsanft gestoppt.

Die Fußballer des SV Traktor Alt Tellin bleiben weiterhin ungeschlagen in dieser Saison. Am 11. Spieltag der Kreisliga Nord (Verband Mecklenburger Seenplatte-Vorpommern) spielte die Elf von Trainer Jens Jager 1:1 im Derby bei Blau-Weiß Tutow.

Vor 150 Zuschauern hatte Felgenhauer die Gastgeber per Strafstoß früh in Führung geschossen, Koß gelang im zweiten Durchgang der Ausgleich. Die  Blau-Weißen, bei denen Eric Vahl herausragte, hatten zwar mehr Spiel- und Chancenanteile, überwanden die Traktor-Abwehr aber nur einmal. Das erkannte auch Gäste-Trainer Jens Jager neidlos an.

„Wir hatten nicht unseren besten Tag, die Tutower waren schon besser. Von daher sind wir mit dem 1:1 sehr zufrieden“, sagte Jager. Bester Mann bei Alt Tellin war Chris Winter, der der Tutower Abwehr das eine oder andere Mal Sorgen bereitete.

Nach zwei Niederlagen in Folge hat sich der SV Blau-Weiß Jarmen offenbar den Frust von der Seele geschossen. Gegen Grün-Weiß Teetzleben gelang der Lietzau-Elf gleich ein 5:0-Erfolg. Stühmeier (2), Stamnat, Siegler (Elfmeter) und Halbenz trafen vor etwa 70 Zuschauern für die klar besseren Jarmener. Bester Mann beim Sieger war Marco Jankowiak.

Die Blau-Weißen treten nun am kommenden Sonntag im Derby beim Tabellenführer Alt Tellin an und könnten sich dort mit einem Sieg wieder an die Spitze schieben.

In der Kreisoberliga II gönnt sich Aufsteiger SV Sturmvogel Völschow offensichtlich eine kleine Auszeit. Eine Woche nach dem 1:5 in Alt Kaebelich kassierten die Sturmvögel nun gar eine 0:5-Heimschlappe gegen den SV Cölpin. Gut 70 Zuschauer waren dabei.