Fußball-Verbandsliga:

VFC-Torjäger: Wollen drei Punkte

Beim 1. FC Neubrandenburg II muss Trainer Hagen Reeck auf Tor-Torjäger Damian Staniszewski verzichten.

Hagen Reeck
Stefan Justa Hagen Reeck

Sieben Tage nach ihrem Ausscheiden im Landespokal ist für die Anklamer Verbandsliga-Fußballer am Samstag wieder Verbandsliga-Alltag angesagt. Der Hinrunden-Endspurt beginnt für das VFC-Team ab 13 Uhr mit dem Auswärtsspiel gegen die Oberliga-Reserve des 1. FC Neubrandenburg. Anschließend geht es für den VFC Anklam nach Malchin, bevor im letzten Punktspiel des Jahres Aufsteiger Friedland kommt.

Trainer Hagen Reeck weiß genau, was auf seine Kicker in den kommenden Wochen zukommt: „Unsere drei Gegner stehen in der Tabelle zwar hinter uns, von einfachen Aufgaben kann deshalb aber keinesfalls die Rede sein. Ich erwarte drei kampfbetonte Spiele, in denen es für uns gilt, von der ersten bis zur letzten Minute dagegenzuhalten und unsere Stärken auszuspielen.“

Mit 15 Punkten und 19:20 Toren hat die Elf um Kapitän Michael Jeske nach zwölf Spieltagen zwei Punkte Zähler Rückstand auf den siebtplatzierten Greifswalder SV.

„Nach der 0:2-Niederlage im Pokal gegen Wismar gilt unsere volle Konzentration jetzt den Punktspielen. Für uns sind die nächsten drei Partien extrem wichtig. Wir wollen auf keinen Fall ins untere Tabellendrittel abrutschen. Unser erklärtes Ziel ist es, in Neubrandenburg drei Punkte einzufahren“, macht Angreifer Nils Gütschow deutlich.

Ob er seine Mannschaft in der Viertorestadt unterstützen kann, ist berufsbedingt allerdings noch fraglich. Gleiches gilt für Michael Jeske, Stefan Kreutz, Marco Hartmann und David Schulz. Definitiv fehlen werden Henning Zölfel und Torjäger Damian Staniszewski.

Dagegen ist Angreifer David Gleißner nach seiner Sperre wieder spielberechtigt. Gut möglich, dass er  beim Tabellendrittletzten, der in dieser Saison erst ein Punktspiel gewonnen hat und vor heimischem Publikum überhaupt noch ohne Dreier ist, gemeinsam mit Sturmpartner Toni Rabe von Beginn aufläuft.

Wer morgen tatsächlich in der Startelf stehen wird, lässt Trainer Reeck aber offen. Zuletzt konnte das VFC-Team fünf Pflichtspiele in Serie nicht gewinnen. „Es ist also höchste Zeit für ein Erfolgserlebnis“, sagt Nils Gütschow.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung