Tischtennis:

Auftaktpleiten für TT-Teams

Für die Herren der Region haben die Punktspiele der neuen Tischtennis-Saison begonnen.

Hartmut Kummerow (TTV 03) spielte gegen Wolgast frech auf und bewies, dass er auch in der Bezirksliga mithalten kann.
Dieter Schulz Hartmut Kummerow (TTV 03) spielte gegen Wolgast frech auf und bewies, dass er auch in der Bezirksliga mithalten kann.

Als Landesliga-Aufsteiger hatte der SV Fortschritt Altentreptow den1. TTC Greifswald II zu Gast und musste Spitzenspieler Roman Staks ersetzen. Mit dem Gewinn eines Doppels durch Christoph Vogt/Rinaldo Kasch bei einer Niederlage von Nico Hempel/Olaf Giesecke hielten die Gastgeber zunächst dagegen, doch die Gäste traten mit einem 10:2-Erfolg die Heimreise an.

Der TTV 03 Demmin trat in der Bezirksliga gegen den SV Motor Wolgast mit zwei Spielern aus der Zweiten an. Sehr stark setzten sich die Ersatzspieler René Blödow und Hartmut Kummerow in Szene und bewiesen mit ihren Leistungen, dass sie in der Liga mithalten können. Verhindern konnten sie die 3:10-Heimpleite dennoch nicht. Tags darauf gab es das Kreisderby in Stavenhagen. Hier mussten die Demminer mit drei Ersatzleuten antreten. Die Gastgeber sicherten am Ende mit dem 10:5 Heimsieg die ersten Punkte.

Der Demminer Hanseat hatte zum Auftakt in der Bezirksklasse ein Auswärtsspiel beim SV Rövershagen zu bestreiten. Hier entwickelte sich vom ersten bis zum letzten Ballwechsel ein spannendes und offenes Match, das 9:9 endete. Für die Hanseaten punkteten in den Einzeln Lutz Simanowski (4, er blieb damit ungeschlagen), Ralf Dettmann (3), Roland Hein (1) und Peter Schönfeld.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung