Nachwuchsfußball:

Fußball-Nachwuchs glänzt beim Budenzauber

Im Hallenfußball stellen die Vorrunden für die FSV90-Kicker keine großen Hürden da.

Souverän erreichten die Treptower F-Junioren die Zwischenrunde in Röbel.
Günter Westphal Souverän erreichten die Treptower F-Junioren die Zwischenrunde in Röbel.

Die drei Vorrunden der Hallenfußball-Kreismeisterschaft im Nachwuchsfußball haben die Treptower D-, E- und F-Junioren gemeistert und zogen in die Zwischenrunde ein.

Sechs Mannschaften kämpften bei den D-Junioren um den Verbleib beim Meisterschaftsrennen. Dabei boten die Schützlinge von Übungsleiter Mike Düsel guten Hallenfußball und zogen mit zwölf Punkten und 27:5 Toren in die nächste Runde am Sonntag in Malchin ein.

Die Vorrunde der E-Junioren in Altentreptow mit sieben Mannschaften brachte den erwarteten Turniersieg des 1. FC Neubrandenburg 04 I, aber auch den zweiten Platz des Treptower Nachwuchses. Bei diesem gut besetzten Hallenturnier landete die FSV-90-Mannschaft von Manfred Rückert fünf Siege und unterlag im Spitzenspiel gegen die bei den D-Junioren mitwirkenden Neubrandenburger nur 0:1. „Das beste Spiel und das auf Augenhöhe“, sagte der FSV-Trainer Rückert.

Auch die F-Junioren nutzten den Heimvorteil in ihrer Vorrundenstaffel mit einer spielerisch überzeugenden Leistung und belegten mit vier Siegen und zwei Unentschieden den ersten Platz. Dabei steigerten sich die jüngsten Treptower von Trainer Heiko Muchow von Spiel zu Spiel. Der höchste Sieg gelang den FSV-90-F-Junioren beim 5:0 gegen Neustrelitz.

Beim hervorragend besetzten Hallenturnier des 1. FC Neubrandenburg für E-Junioren blieb für die Treptower nach verlorenem Neunmeterschießen gegen Viktoria Berlin in der Silberstaffel der dritte Platz und insgesamt Rang sieben bei diesem Wettkampf.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!