Landesklasse:

Fußball-Spektakel mit vier Traumtoren

So eine Halbzeit wie zwischen Zarnekow und Teterow bekommt man selten zu sehen. Malchin II indes kann durchatmen.

Eine starke erste Hälfte lieferten Zarnekow (grüne Trikots) und Teterow ab. 
             
             
Mark Berger Eine starke erste Hälfte lieferten Zarnekow (grüne Trikots) und Teterow ab.     

Den dritten Sieg in Folge sicherte sich Concordia Zarnekow im Heimspiel der Fußball-Landesklasse I gegen Teterow. Was beide Teams in der ersten Hälfte den Zuschauern boten, war Werbung in eigener Sache. Gerade die ersten drei Zarnekower Buden waren äußerst sehenswert. 4:2 gewann „Conco“, alle Treffer fielen im ersten Part. Zarnekows Phillip Stolt sprintete mit einem starken Solo über den halben Platz und knallte das Leder links oben rein (1:0/12.). Die Teterower Antwort kam prompt. Jens Latzko zirkelte einen ruhenden Ball aus 20 Metern technisch perfekt in den Winkel. In der 24. Minute verwandelte Oliver Schröder einen Handstrafstoß zum 1:2. Es ging weiter hin und her, ehe Paul Goetzie das Leder zum 2:2 ins Tor hämmerte. Dann folgte die Tom-Gehrt-Show. Zarnekows Dauerläufer traf von der Strafraumkante (3:2/38.) und trocken zum 4:2 (45.).

Der FSV 1919 Malchin II indes hat sich mit einem 3:1 gegen Demmin etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Knipser Tony Vreydal war gleich zweimal erfolgreich. Dazu traf Niclas Lüdemann.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung