Fußball-Nachwuchs in Nossendorf:

Klein-Tjure auf den Spuren von CR7

Die Nossendorfer Fußballer haben wieder eine Nachwuchsmannschaft am Start. Bei der Trikotwahl musste einer der Knirpse nicht lange überlegen.

Wie die anderen Fußballer bekam auch Tjure Schramm (dunkelblau) endlich sein Trikot mit der Nummer 7 überreicht.
Ernst Schulz Wie die anderen Fußballer bekam auch Tjure Schramm (dunkelblau) endlich sein Trikot mit der Nummer 7 überreicht.

„Ich möchte gerne die 7. Na wegen CR7 natürlich“, spielte Tjure Schramm, einer der Nossendorfer Fußball-Knirpse, bei der Übergabe der neuen Trikots für die Bambini-Mannschaft auf sein großes Idol Cristiano Ronaldo von Real Madrid an. Bis zum Weltfußballer, der seine Rücknummer 7 bekanntlich zum Markenzeichen machte, ist es für den Sechsjährigen zwar noch ein weiter Weg, der erste Schritt ist jedoch getan. So gründete sich in Nossendorf eine G-Jugend-Mannschaft mit Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren - das erste Jugendteam der Kickers.

„Anfangs war es natürlich ein heilloses Durcheinander. Aber die Jungen und Mädchen werden immer besser und nicht zuletzt soll ja der Spaß im Mittelpunkt stehen“ erklärt Enrico Schult, der das Training der Mannschaft leitet und möglichst bald in den regulären Spielbetrieb einsteigen will.

Mit dem neuen Trikotsatz der Rechtsanwaltskanzlei Romy Schult aus Demmin sind die Bedingungen dafür jedenfalls geschaffen - auch wenn zunächst nur Freundschaftsspiele und Turniere anvisiert sind.  „Derzeit haben wir zehn Spieler, auch aus den umliegenden Dörfern und Demmin. Über den einen oder anderen Zuwachs würden wir uns aber durchaus noch freuen“, so Schult, der wie Co-Trainer Eckard Barz zur Kreisoberliga-Elf des SV Nossendorfer Kickers gehört.

Übrigens: Training bei den Nossendorfern ist immer mittwochs um 17 Uhr in der Sporthalle oder auf dem Sportplatz. Zukünftige Cristiano Ronaldos können gerne mal reinschnuppern.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung