Fußball-Vorschau:

Landesklasse: Schafft Demmin die Wende?

Langsam wird es Zeit für den Demminer SV zu punkten. Nächster Versuch: Sonnabend gegen Wesenberg.

Die nächste Bruchlandung sollten die Demminer Fußball tunlichst vermeiden.
Florian Ferber Die nächste Bruchlandung sollten die Demminer Fußball tunlichst vermeiden.

Gleich zwei reizvolle Derbys stehen für die Landesklasse-Fußballer der Region am 7. Spieltag auf dem Zettel. So bekommt es der Siebte TuS Neukalen 1990 nach der Pokal-Pause am Sonnabend ab 15 Uhr mit dem SV Concordia 1919 Zarnekow zu tun. Die spannende Frage wird sein, wie die Gäste das bittere Ausscheiden im Pokal gegen Greifswald verdaut haben. Die Gastgeber haben ihrerseits zwar sechs Zähler mehr gesammelt, aber auch nichts zu verschenken.

Zur gleichen Zeit duellieren sich in Teterow der heimische SV 90 und der FSV 1919 Malchin II. Während die Gäste zuletzt den ersten Saisonsieg feierten, setzte es für Teterow eine 0:6-Packung in Groß Plasten. Der FSV Malchin ist dabei, den Kader der zweiten Elf umzustrukrieren. Viele junge Spieler will das Tainerduo Libnow/Holst in die Elf integrieren. Nach Möglichkeit sollen die Akteure aus dem eigenen Nachwuchs kommen.

Eine Stunde zuvor um 14 Uhr genießt der Demminer SV 91 Heimrecht gegen den SV Union Wesenberg. Mit zwei Punkten Schlusslicht, ist es für die Hansestädter höchste Eisenbahn, endlich den ersten "Dreier" einzufahren.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung