Verbandsliga-Start:

Maaß-Männer starten durch

Mit verjüngter Mannschaft gehen die Verbandsliga-Handballer des HV Altentreptow am Sonnabend in die neue Saison.

Frisches Blut für die Treptower: Jannek Naumann, Stefan Ehlert, Christof Jürges und Tim Roloff (v. l.).
Privat Frisches Blut für die Treptower: Jannek Naumann, Stefan Ehlert, Christof Jürges und Tim Roloff (v. l.).

Eine Woche nach der MV-Liga gehen auch die Handballer der Verbandsliga Ost wieder in die Vollen. Dabei trifft der HV Altentreptow am Sonnabend ab 18 Uhr in der Sporthalle Am Klosterberg auf den HSV 90 Waren.

Im Team von Trainer Christian Maaß hat sich in der Sommerpause einiges getan. Die Fans können bei der Saisoneröffnung gleich mehrere neue Gesichter auf der Treptower Platte begrüßen. So trägt Christof Jürgens (23 Jahre) in Zukunft die Farben des HVAT. „Er kommt von der Fortuna-Jugend aus Neubrandenburg und ist für den Aufbau links vorgesehen. Christof passt gut ins Team und ist eine weitere Option für mich“, erklärt Christian Maaß.

Doch nicht nur Jürges ist lebendes Beispiel für die fruchtbare Kooperation zwischen den Handballvereinen aus Altentreptow und Neubrandenburg. Tim Roloff, ursprünglich in Treptow zu Hause, hat das Sportgymnasium der Viertorestadt durchlaufen und kommt auf Linksaußen zum Einsatz. Dritter im Bunde ist Rückraum-Spieler Jannek Naumann, zuletzt im Dress von Fortunas A-Junioren auf Torejagd. Dazu gesellen sich Torwart Stefan Ehlert aus der zweiten Mannschaft und demnächst noch Marcus Hübers aus Nordhorn, der in Neubrandenburg studiert und schon in der vergangenen Saison mit den Maaß-Männern trainierte.

Damit hat der 38-Jährige im Idealfall etwa 15 Spieler zur Verfügung. Wahrscheinlicher ist aber, dass es in der Regel zehn oder elf sein werden, wenn die Spieltage mit beruflichen Verpflichtungen kollidieren. Trotzdem: Sorgenfalten hat der Trainer keine. „Wir sind quantitativ breiter aufgestellt und haben das Team verjüngt.“ Dabei ist Maaß weiterhin die richtige Balance zwischen Defensive und Offensive wichtig.