Fußball-Landesliga:

Pentzer Chancenplus mit Tor veredelt

"Heiß" ging es her zwischen dem SV Traktor Pentz und Kickers JuS 03. 150 Zuschauer sahen eine rassige Partie zwischen beiden Teams - mit dem besseren Ausgang für die Gastgeber.

Tatort Strafraum: Die Pentzer in den gelb-schwarzen Trikots kämpfen sich durch das Abwehrbollwerk der Gäste.
Florian Ferber Tatort Strafraum: Die Pentzer in den gelb-schwarzen Trikots kämpfen sich durch das Abwehrbollwerk der Gäste.

"Wir konnten nicht ganz an die Leistung von Neubrandenburg anknüpfen. Es gelang uns viele Chancen herauszuspielen, die Verwertung klappte leider nicht immer. In der Schlussphase hätten wir den Sack zumachen müssen. Es haben alle Spieler großartig füreinander gekämpft", resümierte der Pentzer Trainer Heiko Sprenger nach dem heiß erwarteten Landesliga-Duell gegen Kickers JuS 03. So reichte es für die Gastgeber am Ende nach wiederum guter spielerischer Leistung zu drei Punkten. Man gewann 1:0 (0:0).

Pentz übernahm von Beginn an die Initiative und kam nach vier Minuten gefährlich vor das gegnerische Tor. Johannes Richter setzte sich auf rechtsaußen gegen mehrere Gegenspieler durch und wurde beim Torabschluss vom JuS-Spieler Paul Kokel im letzten Moment geblockt. Kurz danach klärte JuS-Torwart Stefan Mosch nach guter Doppelpassstafette der Plamann-Brüder großartig.Die Gäste standen sehr tief und kompakt in der Abwehr und konnten so die Pentzer Angriffe immer wieder blocken.

In der 73. Minute trat der ausgezeichnet spielende Philipp Meier einen Eckball, den Paul Plamann erwischte und platziert zur Pentzer Führung einschoss. In der Schlussphase drehten beide Mannschaften noch mal voll auf. Den möglichen Ausgleich für JuS vergab wieder Paul Kokel, der freistehend aus Nahdistanz übers Tor schoss und die Entscheidung für Pentz vergaben einmal Philipp Meier, ebenfalls aus Nahdistanz, und Johannes Richter, der den Pfosten traf. "Ein heißes Spiel mit dem besseren Ende für Pentz", so das Fazit von Gäste-Coach Sebastian Menzel.

SV Traktor Pentz: R. Zander, A. Brandt, Klück (41. Breul), F. Plamann, C. Brandt, P. Plamann, Meier, A. Muth, Gehrmann (64. C. Muth ), Richter, Fernow

Kickers JuS 03: St. Mosch; Naujoks, Völker, M. Mosch, Nörenberg, Runge (84. Haack), Bargel, Olthoff, Müller, Schuster (76. Schröder), Kokel

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung