:

Reiter-Nachwuchs im Turnier-Stress

Die jungen Pferdesportler vom Reitverein Stargarder Land haben in nächster Zeit noch etliche Wettkämpfe vor der Brust. Zuletzt hat es erste Erfolge in Neustrelitz gegeben.

Emily-Elaine Ernst überzeugte mit ihrer Stute Maxi in Neustrelitz und Trainer Uwe Knospe (r.) war mit seinen Schützlingen zufrieden.
Privat Emily-Elaine Ernst überzeugte mit ihrer Stute Maxi in Neustrelitz und Trainer Uwe Knospe (r.) war mit seinen Schützlingen zufrieden.

Der Reiternachwuchs des Reitvereins Stargarder Land nimmt in diesen Wochen an einer Reihe von Veranstaltungen in der Region teil. So wird er an den nächsten Wochenenden in Weitin, Grapzow und in Groß Nemerow an den Start gehen.

Beim jüngsten Reitertag in Neustrelitz konnten die Nachwuchsreiter vom Grapzower Trainer Uwe Knospe ihr Können bereits unter Beweis stellen. Sie mussten dabei auf Weisung der Richter verschiedene Prüfungen des Pferdes im Schritt, Trab und Galopp absolvieren und im Einsteiger-Springen die Hindernisse möglichst fehlerfrei überqueren.

Mit einem sehr guten zweiten Platz war dabei die erst neunjährige Emily-Elaine Ernst aus Teetzleben erfolgreich. Auf Position drei kam in der gleichen Altersklasse Mia Zornow aus Pragsdorf bei Burg Stargard. Die gleiche Platzierung erreichte eine Alterklasse höher die 13-jährige Ronja Wilde aus Neubrandenburg. Sie konnte vor allem im Springen überzeugen.Mit vierten Rängen rundeten Luis Schwebs, Kia Radke und Saskia Pietsch das gute Abschneiden der Grapzower Trainingsgruppe in Neustrelitz am Ende ab.

So fiel das Fazit von Trainer Uwe Knospe, der selbst ein erfolgreicher Springreiter war und ist, auch positiv aus: „Obwohl allen Sportlern die Aufregung bei den einzelnen Prüfungen anzumerken war, konnten sie ihre Pferde schon gut führen und bei den Richtern überzeugen. Hervorzuheben sind dabei vor allem Emily-Elaine sowie Ronja,die zum ersten Mal ein Springen absolvierte.“