Ringen:

Sarah verteidigt ihren Titel

Am Jahresausklang wird ausgewertet: Erfolgreichstes Mitglied des Demminer Ringervereins ist wie im Vorjahr Sarah Kellermann.

Sarah Kellermann (rot) hat die meisten Zähler gesammelt.
René Ladewig Sarah Kellermann (rot) hat die meisten Zähler gesammelt.

Zum Abschluss des Wettkampfjahres haben die Demminer Ringer noch einiges zu tun gehabt. So standen in der Jugendliga die Kämpfe um Platz drei gegen den 1. Luckenwalder SC an. Den Hinkampf in Lübtheen, mit deren Ringern die Demminer eine Kampfgemeinschaft bildeten, gewann Favorit Luckenwalde 25:15.

Beim zweiten Duell in Luckenwalde unterlag die KG Demmin/Lübtheen zwar erneut, aber diese Niederlage war völlig unnötig. Ein Sportler konnte sein Gewicht nicht halten, und so wurden schon vor Kampfbeginn unnötig Punkte verschenkt. Hauptschuld an der Niederlage hatte allerdings der Unparteiische. Unglaubliche Fehlentscheidungen in fast jedem Kampf sorgten bei den Gastgebern für Frust und hängende Köpfe. Alles in allem ist aber auch der vierte Platz eine gute Leistung in einem starken Zehner-Feld. Sieger wurde wie im Vorjahr die Mannschaft von Luftfahrt Berlin vor dem SC Roland Hamburg.

Eine weitere Gruppe des Demminer Ringervereins startete in Torgelow, wo der gastgebende SAV Torgelow sein 25. Weihnachtsturnier ausrichtete. Mit Marc Warncke stellten die Hansestädter einen Turniersieger. Weitere Medaillen gewannen der zweitplatzierte Florian Albrecht und die beiden „bronzenen Kinder“ Amy Seliger und Andy Weidemann. Erfreulich war der 6. Platz von Nico Morsin, der gleich bei seinem allerersten Turnier einen Kampf gewann. In der Teamwertung kamen die Demminer auf den 7. Rang.

Insgesamt holten die Demminer Athleten im Jahr 2013 bei 36 Turnieren 88 Gold-, 81 Silber- und 83 Bronzemedaillen. Den Wanderpokal für den Sportler des Monats Dezember sicherte sich Marc Warncke vor dem 5-jährigen Paul Corsten und den zwei Drittplatzierten Amy Seliger und Nico Morsin.

Bei der Wahl zum Sportler des Jahres setzte sich wie im Vorjahr Sarah Kellermann (340 Punkte) durch vor Dustin Budriks (278), Moritz Wiese (274), Maria Betker (273), Chantal Liedtke (238) und Max Flatau (235).