Kreisoberliga:

Sarow wird kurz vor Schluss düpiert

Ein klarer Fall von denkste! Am Ende wurde es nichts mit einem Punkt für Traktors Fußballer. Schlimmer erwischte es noch Nossendorf.

Sarows Verteidiger Marco König im Zweikampfduell mit dem zweifachen Faulenroster Torschützen Nico Pecat.
Frank Peter Sarows Verteidiger Marco König im Zweikampfduell mit dem zweifachen Faulenroster Torschützen Nico Pecat.

In der Fußball-Kreisoberliga hält Nossendorfs sportliche Talfahrt an. Bei Tabellennachbar Nossentiner Hütte unterlagen die Gäste trotz 2:1-Führung 2:5. Nach dem frühen Tor der Gastgeber verwandelte Robin Biermann einen Handelfmeter (16.) und traf im Anschluss aus halblinker Position zur Führung (25.). Durch energisches Stören zwangen die Gäste die um einen geordneten Spielaufbau bemühte Hintermannschaft der Platzherren zu Fehlern – allein am Abschluss haperte es. Hütte konnte sich kurz vor der Pause jedoch fangen und glich nach einem Schnitzer aus. In Hälfte zwei lief Nossendorf dann meistens hinterher und überbot sich mit Fehlpässen. Hütte nutzte dies und schraubte das Ergebnis auf 5:2.

In der Partie zwischen Sarow und Faulenrost machte sich die Uhr schon auf die letzte Runde und das Spiel schien auf ein gerechtes torloses Remis hin zulaufen. Beide Mannschaften hatten jeweils eine Hälfte dominiert und ihre Chancen. Beide Seiten investierten viel, gingen hohes Tempo. Die Partie war intensiv, in der Schlussphase dann auch hektisch. Dann bekam Faulenrost an der Mittellinie einen Freistoß, der hoch in den Sarower Strafraum segelte. Im Gewühl prallte der Ball zu Nico Pecat, der die Verwirrung zum 0:1 nutzte. In der Nachspielzeit riskierte Traktor alles und fing sich einen Konter zum 0:2 (93,). Erneut war Nico Pecat erfolgreich. Zuvor gab es noch einen verschossenen Foulelfmeter von Danny Stramm, den Sudos hielt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung