Fußball-Landesliga:

SV Traktor fordert die Auswärts-Giganten

Die Fußballer des SV 90 Görmin sind bisher ungeschlagen auf fremden Plätzen. Hält die Serie auch in Dargun? Und was reißt Pentz in Neubrandenburg?  

Auf die Gelb-Blauen aus Dargun wartet am Sonnabend eine anspruchsvolle Aufgabe.
Archiv/Mark Berger Auf die Gelb-Blauen aus Dargun wartet am Sonnabend eine anspruchsvolle Aufgabe.

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga tritt der SV Traktor Pentz die Reise zum Verbandsliga-Absteiger 1. FC Neubrandenburg II an. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz an der Neubrandenburger Adolf-Kölping-Straße ist am Sonntag um 11 Uhr. Derzeit sind beide Mannschaften Tabellennachbarn. Der Pentzer Trainer Heiko Sprenger tritt mit seinem Team an, um zu punkten. "Wenn es uns gelingt, voll konzentriert an die bisherigen Leistungen anzuknüpfen, sind wir keinesfalls chancenlos", so Heiko Sprenger. Nach derzeitigem Stand kann der Pentzer Trainer auf seine Bestbesetzung zurückgreifen.

In der Fußball-Landesliga Ost kommt es am Sonnabend (15 Uhr) zu einer interessanten Begegnung. Der heimische SV Traktor Dargun trifft auf den SV 90 Görmin - jenes Team, welches auswärts als einzige Mannschaft noch ohne Punktverlust ist. Neun Zähler aus drei Spielen sowie elf geschossene Tore auf fremden Plätzen bedeuten Liga-Bestwert. In jedem der drei Auswärtspartien gelangen dabei immer mindestens drei Treffer. Eine Duftmarke setzte der SVG in Malchin, als man den heimischen FSV mit 5:1 besiegte. Ohnehin kommt die Schult-Truppe nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in Fahrt. Ein Grund hierfür ist sicher Andreas Bahls, der schon sieben Mal traf. Damit hat Bahls zwei Tore mehr als der gesamte SV Traktor auf dem Konto.

Und dennoch werden die Gelb-Blauen alles in die Waagschale werfen und Görmin versuchen zu ärgern. Denn bei einem Sieg könnte die Kroll-Truppe punktemäßig zu Görmin aufschließen. Der Auswärtssieg in Greifswald und die drei erzielten Treffer sollten Selbstvertrauen genug geben. Dargun muss wieder auf eine Reihe von Spielern verzichten. Von den gesunden Akteuren fehlen Stephan Seidel (Job) und Andreas Franz (Gelb-Rot-Sperre). Die letzten beiden Duelle der vergangenen Spielzeit gewann jeweils die Gastmannschaft (Traktor 2:0 in Görmin, Görmin 2:1 in Dargun).

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung