Landesliga-Vorschau:

Traktor gegen Traktor

Am Sonnabend ist es mal wieder soweit: Die Traktoristen aus Pentz und Dargun kreuzen die Klingen - diesmal aber in der Fußball-Landesliga.

In Malchow spielten die Pentzer (dunkle Trikots) zuletzt 0:0.  
Jens-Uwe Wegner In Malchow spielten die Pentzer (dunkle Trikots) zuletzt 0:0.  

Am 6. Spieltag der Fußball-Landesliga Ost tritt der SV Traktor Dargun am Sonnabend beim SV Traktor Pentz an. Dabei könnte die Formkurve gegensätzlicher nicht sein. Pentz holte nach den drei Auftaktpleiten zuletzt vier Punkte aus zwei Spielen gegen Greifswald und Malchow II. Dabei blieben die Schwarz-Gelben ohne Gegentor. Es scheint, als wären die Sprenger-Schützlinge in der Landesliga angekommen. Dabei muss man den Pentzern auch zugutehalten, dass sie mit dem FSV Einheit Ueckermünde (2:6) und der TSG Neustrelitz II (0:4) schon echte Brocken vor der Brust hatten. Beide Teams rangieren derzeit punktverlustfrei auf den ersten beiden Plätzen und werden wohl auch den Aufstieg untereinander ausspielen.

Anders sieht die Situation bei den Klosterseestädtern aus. Durch ein eher leichtes Auftaktprogramm heimste die Kroll-Truppe zehn der möglichen zwölf Punkte aus den ersten vier Spielen ein. Am vergangenen Wochenende verlor man das Derby daheim gegen den SV 90 Görmin knapp mit 1:2. Nach starkem Beginn ließen sich die Darguner sich den Schneid abkaufen und kassierten die erste Niederlage.

In der früheren Bezirksliga kreuzten sich beide Teams Jahr für Jahr. Es waren stets harte, intensive Duelle. Ein ähnliches Spiel wird wieder erwartet. Pentz muss zu Hause die Punkte gegen den Abstieg einsammeln. Dargun will den Anschluss nach oben behalten. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr auf dem Pentzer Sportplatz an der B 194.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!