Boxen:

VIP-Kämpfer trumpft groß auf

Großer Erfolg für Arian Cekicay beim Boxturnier „Olympische Hoffnungen des Nordens.“ Der Demminer schafft den Finalsieg.

Arian Cekicaj (r.) bezwingt im Finale den Deutschen Meister aus Baden-Württemberg
Dieter Breitenbach Arian Cekicaj (r.) bezwingt im Finale den Deutschen Meister aus Baden-Württemberg

Beim 22. Internationalen Boxturnier „Olympische Hoffnungen des Nordens“ in Wismar hat ein Demminer Boxtalent groß aufgetrumpft. Der Dritte der diesjährigen deutschen Kadetten-Meisterschaften, Arian Cekicaj, behauptete sich am Ende des hochkarätig besetzten Turniers mit Boxern aus fünf Ländern gegen starke Konkurrenz. Schließlich standen ihm in seiner Gewichtsklasse der Deutsche Meister und Vize-Meister gegenüber. Diesmal hatte aber das Talent von VIP-Boxing Demmin das bessere Ende für sich.

Nach einem souverän herausgeboxten Halbfinalerfolg steigerte sich Cekicaj noch im Finale gegen den amtierenden Deutschen Meister Kevin Kischenko aus Baden-Württemberg. Nach einer überlegen geführten ersten Runde musste er in Runde zwei mit boxerischem Können einen stärker werdenden Gegner ständig auf Distanz halten. Im Schlussdurchgang kontrollierte Arian den Kampf wieder sicher und kam zu einem verdienten Punktsieg. Damit sicherte er der MV-Auswahl einen von drei Turniererfolgen und damit den ersten Platz in der Mannschaftswertung. Sein Bruder Valon konnte verletzungsbedingt nicht in das Turniergeschehen eingreifen.

Als Mitglied der MV-Auswahl wurde Cekicaj diesmal neben Landestrainer Christian Morales vom ehemaligen Altentreptower Aufbauboxer und Ex-Weltmeister Sebastian Zbik betreut. „Zbiker“ arbeitet inzwischen als Trainer am Landesleistungszentum Schwerin.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung