Fußball-Landesliga:

Spitzenkick steigt in Dargun

Dritter gegen Zweiter: Traktors Landesliga- Fußballer läuten mit ihrem Heimspiel gegen Einheit Ueckermünde die Woche der Topspiele in der Oststaffel ein.

Darguns Stephan Seidel (l.) und Hannes Werner (r.) im Duell mit Pasewalks Kapitän Hendrik Rodewald.
Mawe Darguns Stephan Seidel (l.) und Hannes Werner (r.) im Duell mit Pasewalks Kapitän Hendrik Rodewald.

Eine Woche bevor das ultimative Spitzenspiel der Fußball-Landesliga Ost zwischen dem FSV Einheit Ueckermünde und der TSG Neustrelitz II stattfindet, kommt es am Sonnabend in Dargun auch zu einem Duell der Hochkaräter. Dann empfängt nämlich der heimische SV Traktor die Haffstätter aus Ueckermünde. Oder: Der Tabellendritte trifft auf den Zweiten. Mehr Spitzenspiel gibt es nur eine Woche später.

Ernüchterung machte sich am vergangenen Spieltag in beiden Lagern breit. Traktor rettete sich nur mit viel Mühe über die Ziellinie und holte in Pasewalk einen Punkt. Genauso erging es auch den Kickern vom FSV. Nach zuvor neun Siegen in neun Spielen holte man in Penkun ebenfalls nur ein 1:1. Gerade in Dargun hat mit dem guten Lauf vor der Saison keiner gerechnet. Da nimmt man alles mit, was man bekommen kann. Bisherige Ausbeute sind 23 Punkte aus zehn Spielen. Und auch am Sonnabend will man sich nicht chancenlos ergeben. „Wir haben ein Heimspiel und sind gut drauf. Und der Druck liegt bei den Gästen“, schiebt Traktor-Trainer Marko Kroll die Favoritenrolle gleich zum FSV Einheit, der auf sein treffsicheres Sturmduo Eggert/Celeban baut.

Kopfzerbrechen bereitet Traktor die Sturmfrage. Hannes Kulartz und Michael Rehländer drohen auszufallen. Hier könnten die Übungsleiter eine Überraschung herbeizaubern. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr auf dem Darguner Kunstrasenplatz.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung