Vorschau:

Traktor baut auf Heimstärke

Gegen den Sechsten Penkun wollen die Darguner Landesliga-Fußballer am Sonnabend ihre starke Bilanz vor eigenem Publikum ausbauen. Hinter dem Einsatz von Stürmer Michael Rehländer steht noch ein Fragezeichen.

Abwehrchef Daniel Fanter (l.) gegen Görmin-Knipser Andreas Bahls. Mit erst sechs Gegentoren stellt Dargun zur Zeit die zweitbeste Abwehr.
Florian Ferber Abwehrchef Daniel Fanter (l.) gegen Görmin-Knipser Andreas Bahls. Mit erst sechs Gegentoren stellt Dargun zur Zeit die zweitbeste Abwehr.

Nach der Pokalpause empfängt Fußball-Landesligist SV Traktor Dargun am Sonnabend den Penkuner SV Rot-Weiß. Für die Klosterseestädter kam die Pause, trotz anhaltender Siegesserie, nicht ungelegen. Einige Spieler haben ihre Blessuren überstanden. Dennoch steht hinter Torjäger Rehländer ein dickes Fragezeichen. „Die Chancen stehen 50:50, dass ich spielen werde“, blickt Darguns Stürmer nachdenklich gen Sonnabend. Rehländer leidet an einer Bänderdehnung am rechten Sprunggelenk, die er sich beim 2:0-Auswärtserfolg in Strasburg zugezogen hat.

Die Erinnerungen an die vergangene Partie gegen Penkun sind auch noch nicht ganz verflogen. „Penkun ist ein unangenehmer Gegner, das haben sie vergangene Saison bei uns bewiesen“, blickt Ersatzkapitän Marcel Werner auf die 0:2-Niederlage in der vergangenen Saison zurück. Penkun, derzeit mit 14 Punkten auf Platz sechs liegend, glänzt in dieser Saison eher in den Heimspielen. Auswärts klappt es bei den Rot-Weißen nicht so gut. Vier Punkte aus vier Auswärtspartien stehen zu Buche.

Diese Chance will die Kroll-Truppe nutzen. Der vierte Sieg in Folge soll angepeilt werden. „Die gute Form wollen wir bestätigen und die Punkte am besten dreifach in Dargun lassen“, gibt sich Stephan Seidel vor der Partie motiviert. Darguns Linksaußen hat noch eine Rechnung mit Penkun offen. Der 29-Jährige sah damals wegen einer Notbremse die Rote Karte. Ein weiterer positiver Faktor, der für die Gelb-Blauen spricht, ist die wiedergewonnene Heimstärke. In den bisherigen vier Partien zu Hause gab es drei Siege bei nur einer Niederlage. Dabei erzielte man zwölf Treffer, Torhüter Krause kassierte nur drei. Anstoß der Partie ist am Sonnabend um 15 Uhr auf dem Darguner Sportplatz.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung