Landesklasse-Vorschau :

Brisanz im Tabellenkeller

Fußball-Landesklasse I: Siegen oder aus der Staffel fliegen - soweit ist es zwar noch nicht, aber für den Verlierer der Partie Malchin II gegen Demmin wird es zappenduster.

Auch gegen Tabellennachbar Malchin werden sich die Demminer Fußballer (grün-weiß) wieder strecken müssen, wollen sie punkten.
Florian Ferber Auch gegen Tabellennachbar Malchin werden sich die Demminer Fußballer (grün-weiß) wieder strecken müssen, wollen sie punkten.

Zum Siegen verdammt: Wohl selten war dieses Motto so passend wie bei der Partie zwischen dem FSV 1919 Malchin II und dem Demminer SV 91. Denn am 10. Spieltag der Fußball-Landesklasse stehen sich am Sonnabend ab 11 Uhr die beiden absoluten Sorgenkinder der Staffel I gegenüber. Schlusslicht Demmin, zuletzt beim 0:6 gegen den MSV Groß Plasten böse abgewatscht, hat erst zwei Zähler gesammelt, Malchin als Vorletzter nur drei Punkte mehr. Verlieren die Gäste, ist der Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze schon in weite Ferne gerückt.

Ob bei Neukalens Trainer Bernd Lucka indes weitere graue Haare sprießen, ist morgen in Chemnitz zu begutachten. Denn dann tritt der TuS Neukalen 1990 ab 13.30 Uhr beim Dritten an – und alle Gäste-Fans hoffen, dass nicht wieder wie jüngst eine 2:0-Führung verdaddelt wird.

Am Sonntag stehen sich dann ab 13.30 Uhr der SV Concordia 1919 Zarnekow und der SV Teterow 90 gegenüber. Dabei dürften die Gäste als leicht favorisiert gelten, haben sie doch dem Ex-Spitzenreiter Penzliner SV zuletzt ein 1:1 abgerungen. Im Duell der Torjäger beider Teams – Hannes Kulartz und Teterows Paul Gerdt haben beide bisher jeweils vier Treffer erzielt – , wird es wohl wie im Pokal wieder eng zugehen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung