Landesliga-Vorschau:

Derbyzeit am Klostersee

Am 5. Spieltag der Landesliga Ost steht in Dargun am Sonnabend ein interessantes Spiel auf dem Programm.

Im jüngsten Aufeinandertreffen entführten die Darguner um Michael Rehländer (r.) die Punkte.
             
Florian Ferber Im jüngsten Aufeinandertreffen entführten die Darguner um Michael Rehländer (r.) die Punkte.  

Es ist zwar erst der 5. Spieltag der Fußball-Landesliga Ost, aber für die Teams aus Dargun und Görmin könnte diese Partie schon richtungsweisend sein. Dargun ist in der komfortablen Situation und steht vor Görmin. Eine Tatsache, die die Klosterseestädter so nicht oft kannten. Auf dem Papier spielt der Tabellendritte gegen den Fünften. Rassige Spiele gab es in der Vergangenheit. In der vergangenen Spielzeit nahm jeweils der Gast die Punkte mit. Dargun entschied das letzte Aufeinandertreffen in Görmin. In einer umkämpften Partie schlugen die Gelb-Blauen den damals daheim ungeschlagenen SVG mit 2:1 und konnten den Grundstein für den Klassenerhalt legen.

Görmin zählt dennoch zu den Topteams der Liga. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, auch bedingt durch personelle Engpässe, wird man wohl langsam Fahrt aufnehmen. Die Schult-Truppe gilt als spielstarkes Team und hat mit dem Offensivtrio Bahls, Ewert und Meinzer Leute, die wissen, wo die Bude steht. Stolze 38 Treffer haben die Drei in der abgelaufenen Saison erzielt.

Für die Klosterseestädter wird die Partie nach dem leichteren Auftaktprogramm die erste Standortbestimmung werden. Nach dem enttäuschenden Pokal-Aus gegen Verbandsligist Grimmen (0:2) wird das Offensiv-Duo Kulartz/Rehländer Trainer Kroll wieder zur Verfügung stehen. Von beiden erwartet man sich wieder Ideen und Variabilität im Angriffsspiel. Anstoß der Partie ist am Sonnabend um 15 Uhr auf dem Darguner Sportplatz.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung