Fußball-Landesklasse I:

Gäste erteilen Neukalen-Elf eine Lehrstunde

In einem turbulenten Kick schenkten die Penzliner Gastgeber TuS gleich ein halbes Dutzend Tore ein.

Neukalens Stefan Chrenko im Zweikampf.
Archiv/M. Niehusen Neukalens Stefan Chrenko im Zweikampf.

TuS Neukalen-Penzliner SV 0:6

Mit einem klaren 6:0 (1:0) nahmen die Gäste aus Penzlin vor
135 Zuschauern in der Fußball-Landesklasse I eindrucksvoll Revanche für den in Neukalen verpassten Aufstieg. Die Gäste legten gleich ein enormes Tempo an den Tag. Kurz vor der Pause ließ Disterheft (sah später Rot und verschuldete einen Elfer) einen sicher geglaubten Ball durchrutschen zum 0:1 (43.). In Hälfte zwei nahm das Unheil seinen Lauf und die Gäste legten fünfmal nach. In einer Schlussviertelstunde zum Vergessen hagelte es fünfmal Gelb und je einmal Gelb-Rot.

SV Teterow 90-SV Chemnitz 1:1

Nach ihrem schwachen Auftritt in der Vorwoche bei Union Wesenberg war bei den Kickern des SV Teterow 90 im Spiel gegen den SV 1950 Chemnitz eigentlich Wiedergutmachung angesagt. Aber daraus wurde nichts, denn bei den Teterowern, die nie eine eine klare spielerische Linie fanden, lief erneut so gut wie nichts zusammen und man kam nur zu einem 1:1. Zur überraschenden Führung gegen kurz darauf wegen Rot dezimierte Gäste traf Thomas Sternberg (42.). Der Teterower Kagel sah in der 80. Minute nach einem totalen Blackout die Rote Karte.

SpVgg Neustrelitz-FSV 1919 Malchin II 6:1

Die Malchiner blieben weiter ohne „Dreier“ und haben nun die Rote Laterne inne. In den 15 Minuten vor dem Seitenwechsel zog Victoria auf 4:0 davon. Joey Steinbach gelang zwar sein erstes Tor im Herrenbereich, das 4:1 blieb aber nur Ergebniskosmetik.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung