Weihnachtsboxturnier:

Im Vollstress vor dem ersten Gong

Das Weihnachtsboxturnier in Teterow ist für sämtliche Faustkämpfer zwischen Müritz und Demmin ein absoluter Pflichttermin. Hier wurden und werden Ring-Helden geboren, hier kann Mann und Frau zeigen, was sie drauf haben.

Institution beim Weihnachtsboxturnier: Chef de Mission Hans Werner Ruge am Ring.
Bert Burchett Institution beim Weihnachtsboxturnier: Chef de Mission Hans Werner Ruge am Ring.

„Eine E-Mail jagt die nächste, ein Anruf folgt dem anderen, von morgens 8 Uhr bis abends 23 Uhr.“ Hans-Werner Ruge ist derzeit im Vollstress. Schließlich laufen beim Chef-Organisator des 44. Weihnachtsboxturniers des SSV Einheit Teterow alle wichtigen Fäden zusammen. Und da kommt es bei der Feinabstimmung mitunter aufs Detail an. „Beim Fußball ist es egal, wie dünn oder dick, klein oder groß die Spieler sind. Beim Boxen dagegen dürfen die Unterschiede nicht größer als zwei Jahre oder zwei Kilo sein“, verdeutlicht der 65-Jährige, der auch wieder als Ringsprecher am Mikrofron sitzen wird.

Ein Weihnachtsboxturnier ohne Hans-Werner Ruge? Nicht denkbar! „Ich war immer dabei. Nur in den 1970e- Jahren habe ich zweimal gefehlt. Da war ich bei der Armee.“ Damals, im Vor-E-Mail-Zeitalter, lief die gesamte Kommunikation mit den Teilnehmern im Vorfeld per Brief. Das geht heute dank digitaler Technik schneller – auch wenn die Unwägbarkeiten ähnlich geblieben sind. „Es kommt zum Beispiel vor, dass sich die Trainer bei mir erkundigen, wie viele Gegner ihre Schützlinge haben. Wenn von denen dann einer wegen Halsschmerzen oder so absagt, muss ich den Coach wieder anrufen“, erklärt Ruge, der dieser Tage viel Zeit am Telefon verbringt.

Trotzdem seien Anspannung und Aufregung auch bei ihm jedes Jahr spürbar, bis im Seilquadrat in der Sporthalle Teterow Nord der erste Gong ertönt. Der Ring wird am Freitagabend aufgebaut, Auftakt des strammen Boxprogramms mit 35 Kämpfen ist am Sonnabend um 15.30 Uhr. Sportliche Höhepunkte erwartet Hans-Werner Ruge vor allem im Superschwergewicht der Männer. Der für den Neubrandenburger BAC boxende Littauer Laimonas Orintas tritt in seinem 50. Kampf gegen den Vorjahresfinalisten Slatko Strauch vom TH Eilbeck-Hamburg an.

 

 

Weiterführende Links