Segel-Triumph:

Kutter Resi segelt allen davon

Die Kieler Woche ist einfach ein gutes Pflaster für den Teterower Seesportverein. Einmal mehr war die Crew mit ihrem Kutter Resi das Maß aller Dinge in ihren Wettkämpfen.

Auf der Förde nicht zu stoppen: Die Resi und ihre Crew waren bei den Kutter-Regatten zu schnell für die Konkurrenz.
Privat Auf der Förde nicht zu stoppen: Die Resi und ihre Crew waren bei den Kutter-Regatten zu schnell für die Konkurrenz.

Gesamtsieg – was sonst? Sie haben es schon wieder getan: Die Kutter-Segler des Teterower Seesportvereins haben mit ihrer Resi den Titel bei der Kieler Woche verteidigt. Unter Steuermann Hubert Zisch setzte sich die Crew – namentlich Raik Rachow, Stefan Frey, Udo Rochel, Matthias Hoffmann, Harry Herrmann, Ronald Gase und Lothar Plischka – nach insgesamt fünf Wettfahrten bei der 126. Marine-Kutter-Regatta auf der Förde gegen die hochkarätige Konkurrenz durch. „Wir haben eine tolle Serie gemacht, sind dreimal Erster, einmal Zweiter und einmal Dritter geworden. Am Ende war es natürlich ein super Erfolg für uns“, freute sich Kapitän Hubert Zisch, der gleichzeitig sein Team lobte. „Das ist eine Leistung von uns allen.“

Auch zeitweiliges Schietwetter konnte dem 61-Jährigen und seiner Mannschaft nicht die Tour vermasseln – im Gegenteil. Da im Rahmen der Kieler Woche auch die offene Landesmeisterschaft von Schleswig-Holstein ausgesegelt wurde, schnappte sich die Resi gleich Titel Nummer zwei – und ist nun auch amtierender Champion im nördlichsten deutschen Bundesland.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung