Im Interview:

Sie fahren voll auf den SV Traktor ab

Die Darguner Netty und Karsten Seidel sind seit 1984 glücklich verheiratet und  Fußball-Experten. Sohnemann Stephan mischt bei Landesligist SV Traktor Dargun mit. Mark Berger sprach mit ihnen über ihren Fan-Kult.

Die Seidels mit Vater Karsten (l.), Sohn Stephan und Mutter Netty im Traktor-Dress.
Mark Berger Die Seidels mit Vater Karsten (l.), Sohn Stephan und Mutter Netty im Traktor-Dress.

Wie kam es zur Liebe mit dem SV Traktor?

Netty Seidel: Fußball gehörte ja sowieso schon immer zu unserem Familienleben. Als wir 1994 nach Dargun zogen, wurde unser Sohn selbstverständlich Fußballer beim SVT. Wir sind dann gemeinsam mit ihm in diesen Verein ‚hineingewachsen‘, haben praktisch als fußballbegeisterte Eltern angefangen und uns zu überzeugten Fans entwickelt.

Können Sie sich noch an Ihr erstes Spiel erinnern? Das müsste schon einige Jahre her sein?

Netty Seidel: An das definitiv erste Spiel kann ich mich nicht mehr erinnern. Frühe Erinnerungen sind aber auf jeden Fall die aufregenden Endspiele um die D-Jugend-Kreismeisterschaft gegen Altentreptow. Das müsste in der Saison 95/96 gewesen sein.

Karsten Seidel: Das erste Foto in unserem Album ist vom 14:0 gegen den SV Demmin aus dem Jahr 1995.

Frau Seidel, würden Sie sagen, dass Sie dem Traktor Dargun in den vergangenen Jahren schon einige Punkte gerettet haben, obwohl Sie „nur“ als Fan mitfiebern?

Netty Seidel: Na ja, mein Mitfiebern ist schon sehr speziell und zeichnet sich durch lautes Schreien und ruheloses Umherlaufen aus. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich Punkte bringt. Der eine oder andere gegnerische Stürmer hat bei meinem traditionellen ‚Raaan da‘ bestimmt schon verzogen, aber der eine oder andere Traktorist ist vielleicht auch irritiert.

Ihr Sohn Stephan spielt in der ersten Mannschaft. Holt er sich noch ein paar Tipps von Ihnen ein?

Karsten Seidel: Nein, nein, Stephan spielt seit 20 Jahren in diesem Verein und hat mit viel Herzblut Höhen und Tiefen miterlebt, da hat er genügend Erfahrungen gesammelt. Außerdem sind unsere potenziellen Hinweise meistens aus der Sicht emotionaler Fans und nicht spieltaktischer Natur. Wir reden aber alle viel über Fußball.

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!