Vollgas geben:

Turbo-Asse im Nationen-Wettkampf

Chayenne und Marvin Wiegert vom MC Bergring Teterow treten am Sonnabend in Bayern bei einem internationalen Wettbewerb an. Einer von beiden hat echte Chancen auf eine Medaille.

Auch beim Rennen in Bayern gilt: Ein guter Start ist für die Teilnehmer das A und O.
Archiv/Hans-Werner Ruge Auch beim Rennen in Bayern gilt: Ein guter Start ist für die Teilnehmer das A und O.

Teterow/Olching. Im bayrischen Olching kämpfen am Sonnabend 20 junge Speedwayfahrer aus fünf Nationen um den sogenannten „125ccm-Track-Racing-European-Cup, die inoffizielle Europameisterschaft der Klasse Junior B.

Mit dabei sein wird auch das Geschwisterpaar Chayenne und Marvin Wiegert, das für den MC Bergring Teterow unterwegs ist. Während Marvin als amtierender Deutscher Meister durchaus im Medaillenbereich mitfahren sollte, ist für seine Schwester Chayenne, die in diesem Jahr allerdings auch einen tollen Leistungssprung vollzogen hat, die Nominierung durch den Nationaltrainer schon ein Erfolg.

Im Teilnehmerfeld befinden sich mit Kyle Bickley (Großbritannien), Marcin Turowski (Polen) und William Kruit (Niederlande) die ersten Drei der Jugend-Weltmeisterschaft.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung