:

Das Müritz-Team reist am Sonnabend zum Spitzenspiel

Der Fußballverbandsligist SV Waren 09 tritt am Sonnabend beim FC Anker Wismar an.

Stefan Haase vom SV Waren 09 (rechts) im Duell mit einem Kicker des FC Anker Wismar.
Jens-Uwe Wegner Stefan Haase vom SV Waren 09 (rechts) im Duell mit einem Kicker des FC Anker Wismar.

Ausgerechnet beim Spitzenspiel in der Fußballverbandsliga beim FC Anker Wismar könnte dem SV Waren 09 einer der wichtigsten Spieler fehlen. „Unser Abwehrspezialist Stefan Geers hat sich am Mittwoch beim Training verletzt. Jetzt hoffen alle, dass er am Sonnabend wieder fit ist“, sagte Fred Bethke, der Vorsitzende des SV Waren 09, gestern.

Alle anderen Spieler stehen bereit, und da wird besonders ein Kicker heiß sein auf das morgige Duell, das um 13 Uhr in Wismar angepfiffen wird.

Erik Schameitke wechselte nämlich zu Saisonbeginn vom FC Anker Wismar an die Müritz. Nur einige Wochen zuvor hatte er schon einmal im Müritzstadion gekickt, als er nämlich mit Anker die Oberligapartie in Waren verlor. Am Ende stiegen sowohl Wismar als auch Waren in die Verbandsliga ab, und sie teilen sich nun kurz vor der Winterpause die Plätze eins und zwei. Allerdings hat sich das Warener Team von Trainer Stefan Karow einen Vorsprung von sieben Punkten herausgespielt, denn das Müritz-Team hat in 13 Spielen die Maximalpunktzahl von 39 herausgeholt, während Anker Wismar 32 Punkte eingefahren hat. Doch Fred Bethke warnt: „Wismar hat sich im Verlaufe der Saison stabilisiert und ist ein ernstzunehmender Gegner“.

Um noch einmal auf Erik Schameitke zurückzukommen. Er hat sich als rechter Verteidiger so richtig gut in das Müritz-Team eingefügt und will das morgen seinen Ex-Kollegen demonstrieren .