Turnier:

Der PSV Röbel feiert sich selbst beim Hallen-Fußball

Sie halten zusammen, auch wenn sie gegeneinander kicken: Alle Teams des PSV Röbel machen aus der Sporthalle eine Partymeile.

Die Mannschaften aller Altersklassen traten beim großen vereinsinternen Fußball-Hallenturnier des PSV Röbel gegeneinander an.
             
Jens-Uwe Wegner Die Mannschaften aller Altersklassen traten beim großen vereinsinternen Fußball-Hallenturnier des PSV Röbel gegeneinander an.  

Da hat sich der PSV Röbel wieder einmal selbst übertroffen: Das vereinsinterne Fußball-Turnier für alle Mannschaften des Vereins wurde zu einer richtigen Party für alle Beteiligten.

Denn neben den spannenden und sehr unterhaltsamen Fußballspielen, bei denen die jüngeren Kicker stets in Überzahl und mit einem sogenannten „Unparteiischen“ auf ihrer Seite stets im Vorteil waren, wartete auch „der Bärtige“ auf die Teilnehmer, um seine Geschenke loszuwerden.

Die gab es aber nicht einfach so. Alle Teams mussten bei Sonder-Trainingseinheiten“ beweisen, dass sie nicht nur beim Kicken Spitze sind. So glänzten die Jungs von den B-Junioren beim Hula-Hoop, die Volkssportler (Alte Herren) beim Tunnellauf, die Bambini beim Singen, die Herren beim Seilspringen und so weiter. Nur, wenn das Publikum auf der proppenvollen Tribüne laut genug klatschte, spendierte Steffen Hagen als Weihnachtsmann die Geschenke, wie etwa die Handtücher mit dem schicken Logo des PSV Röbel. Natürlich wurden von den Vorstandsmitgliedern Tino Ollenburger, Steffen Hagen und Christian Prasser auch Mitglieder ausgezeichnet. So die emsige Nachwuchstrainerin Sylke Fendt, die als erfahrene Grundschullehrerin auch das abwechslungsreiche Turnier-Programm auf die Beine gestellt hatte und stets für den Nachwuchs des PSV da ist.

Birgit Arlt wurde für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Verkäuferin der leckeren Verpflegung bei Spielen des PSV Röbel geehrt. Der Gewinn aus dem Verkauf geht nämlich immer vollständig in die PSV-Kasse. Und dann wurde der junge B-Juniorenspieler Christian Sulimma ausgezeichnet, der sich mittlerweile als zuverlässiger und umsichtiger Schiedsrichter etabliert hat. Davon könnte es ruhig noch mehr beim PSV Röbel geben.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!