Fußball-Landesklasse:

Der PSV Röbel verteidigt seinen Spitzenplatz

Die West-Müritzer zeigen sich auf dem heimischen Friesensportplatz gegen den Demminer SV so richtig in Torschusslaune.

Maximilian Götze vom PSV Röbel (links) zeigt eine super Abwehrleistung.
Jens-Uwe Wegner Maximilian Götze vom PSV Röbel (links) zeigt eine super Abwehrleistung.

Mit einem klaren Heimerfolg gegen den Demminer SV hat der PSV Röbel in der Fußball-Landesklasse die Tabellenführung verteidigt. Bereits in der 13. Minute ging die Elf von Röbels Trainer Ronny Ollenburger mit 1:0 in Führung.

Ronny Lehmann hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und Danilo Duckhorn mit einer exakten Flanke bedient. Fast genauso machte es sechs Minuten später Alexander Götze, der auf Sebastian Arlt passte, der zum 2:0 traf. Aber auch Arlt glänzte als Vorlagengeber (29.), als er Thomas Knappe freispielte, der das 3:0 machte. Kurz vor der Pause führte ein Ballverlust zum Anschlusstreffer der Demminer, als Steve Brummund den Ball über den hinauseilenden PSV-Keeper Sven Schnippkoweit lupfte (40.).

Doch schon unmittelbar nach dem Wiederanpfiff legte Röbel durch Mario Klemmer zum 4:1 nach (46.). Danilo Duckhorn erhöhte zunächst auf 5:1, bevor Mario Klemmer nur drei Minuten später das 6:1 erzielte. Die Malchiner kamen zwar noch zu ihrem zweiten Auswärtstreffer (63.), aber der PSV Röbel ließ sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Ronny Lehmann traf in der 80. Minute sogar zum 7:2-Endstand.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!