Fußball-Oberliga:

Es geht wieder los im Müritzstadion

Für die Oberliga-Fußballer des SV Waren 09 ist die Winterpause vorbei. Chef-Coach Jens Dowe lud zum Trainingsauftakt, damit das Team gegen den Regionalligisten TSG Neustrelitz gewappnet ist, der am nächsten Sonnabend zum Testspiel anreist.

Schon bei der Erwärmung wird der Ball am Fuß mitgenommen. Seit Sonnabend wird wieder trainiert beim Fußball-Oberligisten SV Waren 09.
Jens-Uwe Wegner Schon bei der Erwärmung wird der Ball am Fuß mitgenommen. Seit Sonnabend wird wieder trainiert beim Fußball-Oberligisten SV Waren 09.

Jens Dowe winkt ab: „Laktattest gibt es bei uns nicht, und auf die Waage haben wir die Jungs auch nicht nach der Winterpause gestellt“, sagt der Chef-Trainer der Fußball-Oberligamannschaft des SV Waren 09.

„Die Jungs hatten sich die vier Wochen Winterpause verdient, weil ja die Sommerpause so kurz war. Wenn einer über Weihnachten zugenommen hat, dann haben wir jetzt sechs Wochen Zeit, ihn bis zum Rückrundenauftakt fit zu bekommen“, zeigt sich Jens Dowe zuversichtlich. Und seine Schützlinge enttäuschten ihn nicht, sondern legten sich gleich zum Trainingsauftakt am Sonnabend mächtig ins Zeug, nachdem sie sich unter der Leitung von Co-Trainer Holger Huhs erst einmal ordentlich erwärmt hatten.

Auf der faulen Haut haben sie ohnehin nicht gelegen. „Das war bei mir früher auch so, dass ich nach spätestens zehn Tagen Pause einfach wieder was mit Sport machen musste. Und das ist bei unseren Spielern auch so, sonst würden sie nicht Fußball spielen“, schätzt Jens Dowe ein.

Zwei Spieler gehen

13 Spieler nehmen am Training teil. „Guido Timper und Danny Koop sind noch angeschlagen, Stefan Voß und Tobias Täge haben gestern schon ihre Trainingseinheit absolviert und haben heute Termine“, verrät Dowe. Und auch, dass zwei Spieler das Team verlassen werden. „Rico Liedtke wird wohl zu Pommern Greifswald wechseln und Ersatz-Torwart Steven Schwartz zieht es zum TSV Friedland“, sagt Dowe. Henning Ole Steindorf Sabath war schon nicht mehr im Oberliga-Kader, sondern spielte bei der zweiten Warener Garnitur mit. Jetzt wechselte er zur TSG Neustrelitz II von Trainer André Schröder. Aber auch ein neues Gesicht ist im Müritz-Team zu erkennen. „Ole Wagenknecht stieß von den A-Junioren des 1. FC Neubrandenburg zu uns. Er war schon zuvor beim Probetraining, und ich denke, das könnte was werden“, schätzt Jens Dowe ein. Mit einem weiteren Spieler sei man noch im Gespräch.

Mit der Hinrunde ist der Trainer recht zufrieden, aber nicht ganz. „Da waren einige Spiele dabei, die wir nicht verlieren hätten müssen. So zum Beispiel gegen Neubrandenburg, übrigens gleich der erste Gegner der Rückrunde. Aber Platz fünf in der Tabelle ist schon gut. Wenn wir den bis zum Saisonende halten können, wäre ich zufrieden“, sagte Jens Dowe.  Daher hat er auch hochkarätige Gegner zur Vorbereitung eingeladen. Schon am kommenden Sonnabend reist Regionalligist TSG Neustrelitz an, um den SV Waren ab 13 Uhr im Müritzstadion zu testen. Eine Woche später, am 31. Januar, sind die A-Junioren des FC Hansa Rostock zu Gast.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung